Mobility steigt bei Sharoo ein

Mobility steigt bei Sharoo ein

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. März 2014 - Erfolg für Sharoo: Die Mobility Genossenschaft beteiligt sich mit 11 Prozent am von der Migros-Tochter M-Way gegründeten Schweizer Start-up.
Mobility steigt bei Sharoo ein
(Quelle: Sharoo)
Der Schweizer Carsharing-Anbieter Mobility steigt mit 11 Prozent beim Schweizer Start-up Sharoo ein. Sharoo ist eine Plattform für privates Carsharing, die es Privatpersonen ermöglichen soll, Autos spontan, sicher und ohne Schlüsselübergabe zu vermieten. Noch befindet sich die Plattform im Pilotprojekt-Stadium, in wenigen Wochen soll sie dann offiziell lanciert werden.

An Sharoo ist seit vergangenem Herbst bereits die Mobiliar beteiligt. Mehrheitsaktionärin ist und bleibt jedoch die Migros-Tochter M-Way, die die Plattform seit 2011 entwickelt und 2013 als eigene Aktiengesellschaft ausgegliedert hat.

"Der Carsharing-Markt in der Schweiz hat noch viel Potential. Peer-to-Peer-Carsharing ist ein interessantes Mobilitätsangebot und wir freuen uns, diese neue, ergänzende Form des Fahrzeug-Teilens im Verbund mit zwei starken anderen Schweizer Genossenschaften einzuführen. Das wird die Carsharing-Idee in der Schweiz noch stärker verankern", erklärt Mobility-Geschäftsführerin Viviana Buchmann das Engagement. Mobility selbst wolle sich derweil weiterhin auf das flottenbetriebene Carsharing und auf Mobilitätslösungen für Unternehmen konzentrieren. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER