Apple integriert iPhone und Auto

Apple integriert iPhone und Auto

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. März 2014 - Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo zeigen diese Woche am Internationalen Automobil-Salon in Genf Apples neuestes Kind Carplay. Damit wird das iPhone mit dem Auto kombiniert.
Gerüchte darüber, dass Apple an einer Integration des iPhones beziehungsweise des iOS in die Infotainment-Systeme von Autos arbeitet, gibt es schon länger. Nun hat Apple die Pläne offiziell gemacht und Carplay angekündigt.

Carplay ermöglicht es iPhone-Anwendern angeblich, im Auto einfach und schnell Telefonanrufe zu tätigen, Karten zu nutzen, Musik zu hören und auf Nachrichten zuzugreifen. Das Ganze geschieht über die ursprüngliche Benutzeroberfläche des Autos, die die iPhone-Oberfläche darstellen kann, oder einen Sprachsteuerungsknopf am Lenkrad, mit dem Siri aktiviert wird.

Wie genau Carplay funktioniert, zeigt Apple diese Woche am Internationalen Automobil-Salon in Genf zusammen mit Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo. Zudem unterstützen laut Medienmitteilung auch BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar Land Rover, Kia, Mitsubishi, Nissan, PSA Peugeot Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota die neue Technologie.

Carplay wird als Update für iOS 7 veröffentlicht und funktioniert mit allen Lightning-basierten iPhones, also den Modellen 5S, 5C und 5. Zudem braucht es natürlich ein Auto, das Carplay unterstützt. Entsprechende Modelle sollen noch 2014 auf den Markt kommen. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Apple übernimmt Burstly
24. Februar 2014 - Der Entwickler der Betatesting-Plattform Testflight, Burstly, wurde zu einem ungenannten Preis von Apple übernommen. Welche Pläne Apple mit dem Unternehmen hat, ist ebenfalls ungewiss.
Apple soll mit Tesla verhandeln
17. Februar 2014 - Apples Akquisitions-Chef Adrian Perica soll sich mit Tesla-Chef Elon Musk getroffen haben. Die Gerüchte gehen von einer Partnerschaft zwischen Apple und Tesla bis hin zur Fusion.
Apple enttäuscht trotz Rekordverkäufen
28. Januar 2014 - Obwohl Apple noch nie so viele iPhones wie im vergangenen Quartal verkaufte, hatten die Marktbeobachter mit noch besseren Zahlen gerechnet. Da auch die Prognose fürs laufende Quartal mit Enttäuschung aufgenommen wurde, gaben die Apple-Papiere deutlich nach.

Kommentare

Donnerstag, 6. März 2014 Thomas Gander
Update: Voice, Touch und Click enabled, nicht nur Siri. Wie die Bewegung des Fz mit der Touch Function abgeglichen wird ist der Knackpunkt. Die Polizei wird noch mehr VRV Art. 3 Verstösse mittels OBV ahnden. Viel Spass!

Montag, 3. März 2014 Thomas Gander
Verbindung via Lightning-Cable und nur Siri-based Inputs (Source: cnet.com)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER