Orange baut 4G/LTE-Netz in Zürich aus

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Dezember 2013 - Zusammen mit dem EWZ will Orange in Zürich neue, sogenannte Smart Cells installieren. Zudem bindet das Elektrizitätswerk 130 4G/LTE-Antennen an sein Glasfasernetz an.
Im November hat Orange den Abschluss eines Kooperationsabkommens für den weiteren 4G/LTE-Ausbau mit UPC Cablecom bekannt gegeben (Swiss IT Reseller berichtete). Nun hat der Mobilfunkprovider auch einen Kooperationsvertrag mit dem Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ) vereinbart. Dieses wird vorerst 130 4G/LTE-Antennen von Orange in der Stadt Zürich an sein Glasfasernetz anschliessen. Das EWZ ist dabei angeblich für den Bau und den Betrieb dieser Glasfaseranschlüsse verantwortlich.

Die Kooperation geht aber noch weiter: Wie die beiden Unternehmen mitteilen, stellt das EWZ Orange auch neue Standorte für zusätzliche Antennen zur Verfügung. Bei diesen neuen Antennen soll es sich insbesondere um sogenannte Small Cells handeln. Orange erklärt, dass das besonders kleine Antennen für hoch frequentierte Orte wie beispielsweise die Zürcher Bahnhofstrasse sind, um Übertragungskapazitäten punktuell ausbauen zu können.

"Orange verfügt in den Städten bereits heute über ein ausgezeichnetes 4G-Netz. Mittels Small Cells und der Anbindung unserer Antennen ans Kernnetz über Glasfasern wollen wir die Kapazitäten weiter erhöhen und das Netz an hoch frequentierten Standorten verdichten", erläutert Orange-CTO Johan Hall die Ausbaupläne. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Mehr 4G/LTE und besserer Empfang für Orange-Kunden
28. November 2013 - Orange will 2014 dank dem 800-MHz-Frequenzband auch ländlichere Regionen mit 4G/LTE erschliessen und mit einer Femto-Box den Mobilfunkempfang in Gebäuden verbessern. Zudem gibt es bald kompaktere AGB und Rechnungen.
Orange mit solidem Geschäftsverlauf
28. November 2013 - Während der Gewinn von Orange in den ersten neun Monaten 2013 um 4,8 Prozent gesteigert werden konnte, sank der Gesamtumsatz gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode um 0,5 Prozent.
UPC Cablecom erschliesst Orange-4G-Antennen
19. November 2013 - Orange und UPC Cablecom vertiefen ihre Partnerschaft: In den nächsten zwei Jahren wird der Kabelnetzbetreiber über 1000 4G-Antennen mit Backhauling-Transferraten von 1 bis 10 Gbit/s versorgen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER