Erfolgreicher Alltron-Partner-Event 2013

Erfolgreicher Alltron-Partner-Event 2013

(Quelle: SITM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Juni 2013 - Alltron lud zum Partner-Event 2013 und viele folgten dem Ruf. Rund 1000 Besucher hatten sich für den Anlass angemeldet und informierten sich an der Messe, bei Referaten und an zwei Lösungsinseln über neueste Trends sowie über die Pläne des Mägenwiler Distributors. "Swiss IT Reseller" war vor Ort und liefert nun Impressionen zur Veranstaltung.
Am Mittwoch führte der Mägenwiler Distributor Alltron bereits zum vierten Mal seinen Partner-Event durch. In seinem Logistikzentrum in Willisau wurden dabei auf über 3600 Quadratmeter über 100 Marken von rund 70 Herstellern präsentiert. Angemeldet hatten sich für den Anlass rund 1000 Besucher. Entsprechend zufrieden zeigten sich die Veranstalter.

Zwei Lösungsinseln – eine für den Professional- und eine für den Consumer-Bereich – zeigten zudem vernetzte, übergreifende Lösungen. So wurden im Profi-Bereich etwa Video Conferencing oder das Schulzimmer der Zukunft präsentiert, während im Consumer-Bereich 4K-Fernseher, Heimverkabelung oder das Heimbüro in der Cloud ein Thema waren.

Erstmals durchgeführt wurde am Alltron Partner-Event 2013 ausserdem ein Business Speed Dating. Dabei konnten Partner andere Partner aus angrenzenden Branchen kennenlernen, um ihre Dienstleistungen gegebenenfalls zu verknüpfen, wie Alltron-CEO Tom Brunner erklärte.
Daneben standen den Besuchern diverse Referate zu Themen wie Microsoft Windows 8 und Office 2013 oder Openscape Business von Siemens Enterprise zur Verfügung. Auch Alltron-Chef Tom Brunner gehörte zu den Referenten. Er präsentierte unter dem Titel "Alltron stellt sich vor" die Entwicklung, die der Distributor in den vergangenen Jahren durchgemacht hat und wohin die Reise gehen soll.

So erfuhren die Besucher, dass Alltron heute 50'000 Artikel von 900 Herstellern bietet. Ausserdem arbeitet der Disti mit 6000 regelmässig kaufenden Handelspartnern zusammen. Brunner gab aber auch zu, dass die Phase nach der Zusammenführung der vier Distributoren Alltron, Wyscha, Phonet und Trade Up vor rund zwei Jahren nicht ganz einfach war. So sei etwa der Sortimentsaufbau nicht im gewünschten Tempo erfolgt und die Logistikleistung habe zu wünschen übrig gelassen. "Die Wachstumsrate hat dann auch nur 6 Prozent anstatt der prognostizierten 12 Prozent betragen", erinnert sich der Alltron-CEO.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Alltron heute aufgestellt ist und was der Distributor geplant hat.
 
1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER