x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Acronis entdeckt die Schweiz

Acronis entdeckt die Schweiz

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2013/03 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. März 2013 - Seit Anfang Jahr verfügt Acronis neu über lokale Ansprechpartner für Kunden und Partner. Mit ihnen will der neue DACH-Chef Alex Fürst das Schweizer Geschäft deutlich ausbauen.
Acronis entdeckt die Schweiz
«Die Schweiz von Deutschland aus zu betreuen funktioniert meiner Erfahrung nach längerfristig nicht.» Alex Fürst, Country Manager DACH & Eastern Europe, Acronis (Quelle: Acronis)
Seit Oktober 2012 ist Alex Fürst neu als Country Manager für die Region Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) sowie Eastern Europe beim Backup- und Disaster-Recovery-Spezialisten Acronis tätig. Er kommt von Avaya wo er zuletzt für mehrere Jahre als Managing Director und Sales Leader für Österreich und die Schweiz gearbeitet hat und damit die Schweiz also bereits bestens kennt. «Swiss IT Reseller» hat sich mit ihm über die ersten Monate bei Acronis und seine Pläne für die Schweiz unterhalten.

«Swiss IT Reseller»: Herr Fürst, wie sind Sie zu Acronis gekommen?
Alex Fürst:
Der Grund ist einfach: Ich habe eine Firma gesucht, die sowohl weltweit tätig, aber auch nicht zu gross ist, die im Software-Bereich sehr innovativ unterwegs ist, die wachsen will und die nicht nur Sprüche macht, sondern auch die nötigen Assets für ein solches Wachstum bietet. Interessanterweise und eher zufällig habe ich zu dieser Zeit Alex Pinchev, den CEO von Acronis, getroffen. Er war es, der mich letztendlich überzeugt hat, dass Acronis eine Firma für mich ist.
Was konnten Sie in den ersten Monaten bereits bewirken?
Eines der brennendsten Dinge, das wir geändert haben wollten und wir mittlerweile auch geändert haben, ist unsere Go-To-Market-Strategie. Sie müssen verstehen, dass wir auch in der Schweiz neben den klassischen Business-Kunden und Partnern einen unglaublich hohen Anteil an Consumern und Soho-Kunden, also einen grossen Mix, haben. Mit unserer neuen Strategie wollen wir das starke Consumer-Geschäft auf alle Fälle nicht vernachlässigen. Gleichzeitig wollen wir unseren SMB-Bereich verstärken, in dem wir von Natur aus bereits stark sind, und im Bereich Midmarket und nach oben ins Enterprise Business wachsen.

Wie gross ist der Anteil des Consumer-Geschäfts bei Acronis denn momentan?
Das Consumer-Business im DACH-Raum und Eastern Europe liegt bei rund 18 Prozent. Darauf möchten und können wir nicht verzichten.
 
1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER