PC-Markt bricht um 10 Prozent ein

PC-Markt bricht um 10 Prozent ein

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2013/01 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Februar 2013 - Im vierten Quartal 2012 wurden im EMEA-Raum 10,7 Prozent weniger PCs verkauft. Übers ganze Jahr betrug das Minus 1,6 Prozent.
PC-Markt bricht um 10 Prozent ein
(Quelle: IDC Januar 2013)
Was schon im Vorfeld verschiedentlich prognostiziert wurde, spiegelt sich nun auch in den Erhebungen von IDC: Die Marktforscher rechnen in ihrer jüngsten Analyse zum PC-Markt in Europa, dem nahem Osten und Afrika im vierten Quartal 2012 mit einem Rückgang der Verkaufszahlen um 10,7 Prozent gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Weiter geht IDC davon aus, dass übers ganze Jahr im EMEA-Raum 105,6 Millionen Geräte ausgeliefert worden sind, was gegenüber 2011 einem Rückgang von 1,6 Prozent entspricht. Erwartungsgemäss machen sich die Verkaufsrückgänge im Desktop-Bereich (minus 2,9 Prozent) stärker bemerkbar als im Notebook-Segment (minus 0,8 Prozent).

Kein Schub durch Windows 8

Wie IDC-Analyst Maciej Gornicki erläutert, sind die Verkaufsrückgänge primär der schwindenden Nachfrage im Consumer-Bereich zuzuschreiben. Zudem habe der Marktstart von Windows 8 nicht zur erhofften Wendung zum Positiven geführt. Viele Retailer und Distributoren hätten ausserdem beim Einkauf Vorsicht walten lassen, um hohe Lagerbestände zu vermeiden. Schliesslich wird auch der anhaltende Tablet-Erfolg erwähnt, der ebenfalls zur PC-Markt-Schwäche beigetragen habe. Die PC-Verkäufe präsentierten sich gemäss den Marktforschern im vierten Quartal 2012 allerdings durchaus uneinheitlich: So wird das Minus im nahen Osten und Afrika mit moderaten 0,6 Prozent beziffert, während der Markt in Westeuropa im Schnitt um 12,5 Prozent einbrach. Dabei sollen sich die nordischen Länder wie auch das UK deutlich besser entwickelt haben als die besonders stark wirtschaftlich gebeutelten Staaten im Süden der EU.
 
1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER