OBT übernimmt Abacus-Bereich von Inspirion

OBT übernimmt Abacus-Bereich von Inspirion

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Oktober 2012 - Das Unternehmen OBT übernimmt per Anfang 2013 von Inspirion den Geschäftsbereich Abacus – inklusive Mitarbeiter und Kunden.
OBT übernimmt Abacus-Bereich von Inspirion
Der Inspirion-Sitz in Schlieren. (Quelle: Inspirion.ch)
Das Unternehmen OBT, spezialisiert auf die Bereiche Wirtschaftsprüfung, Treuhand und Beratung und langjähriger Abacus-Gold-Partner, übernimmt den Geschäftsbereich Abacus von Inspirion. Der Grund für die Übernahme: Inspirion will sich ab Anfang 2013 ganz auf die Geschäftsbereiche CRM sowie Data Hosting konzentrieren und entsprechend das Abacus-Geschäft abstossen. Wie Inspirion-Geschäftsführer Pius Käppeli gegenüber "Swiss IT Reseller" erklärt, geschehe der Verkauf des Abacus-Geschäfts im Sinne einer Nachfolgeregelung. Er wolle sich nach 20 Jahren Abacus-Beratungsgeschäft zwar nicht komplett aus dem Business zurückziehen, aber doch kürzertreten, erklärt Käppeli, und fokussiere deshalb auf die für das Unternehmen noch jungen und kleinen Bereiche CRM und Hosting.

OBT übernimmt folgedessen per 1. Januar 2013 nicht nur alle Abacus-Kunden von Inspirion, sondern auch sämtliche Mitarbeitenden dieses Bereichs. Von der Übernahme dürften rund 15 Mitarbeiter betroffen sein, erklärt Käppeli. Ausserdem wird Inspirion als Folge der Abacus-Übergabe die Niederlassungen in Reinach (BL) und Gümlingen (BE) schliessen und künftig nur noch vom Sitz in Schlieren (Bild) aus tätig sein. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

OBT setzt auf Officeatwork
24. Mai 2012 - OBT hat sich für die Vorlagenlösung von Officeatwork entschieden und wird diese in Zukunft in die eigenen IT-Lösungen integrieren.
OBT und Sigotron setzen auf Abaimmo
9. Mai 2012 - Die beiden Unternehmen OBT und Sigotron bieten ihren Kunden im Rahmen einer Partnerschaft neu massgeschneiderte Lösungen auf Basis der Immobilienverwaltungslösung Abaimmo von Abacus.
Schweiz überzeugt mit digitalen Standortfaktoren
5. April 2012 - In einem neu veröffentlichten Index des WEF landet die Schweiz was die digitalen Standortfaktoren angeht im internationalen Vergleich auf Rang fünf. Gelobt werden vor allen das innovative Umfeld, die Infrastruktur sowie die technische Ausbildung.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER