Dell schluckt Quest für 2,4 Milliarden

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Juli 2012 - Dell hat verlauten lassen, eine definitive Kaufvereinbarung mit dem Software-Haus Quest getroffen zu haben. Dell lässt für das Unternehmen 2,4 Milliarden Dollar springen.
Dell hat eine endgültige Kaufvereinbarung mit dem Software-Anbieter Quest unterzeichnet. Dies gab der texanische PC-Riese am Montag bekannt. Man habe sich mit den Quest-Aktionären auf einen Preis von 28 Dollar pro Aktie geeinigt, womit Dell für das Software-Haus 2,4 Milliarden Dollar auf den Tisch blättert.

Dell begründet die Übernahme des auf IT-Management-Software spezialisierten Unternehmens damit, dass die Lösungen und Technologien auf einer Linie seien mit Dells Software-Strategie.

Dell versucht schon seit geraumer Zeit, seine Position im Software-Geschäft durch Akquisitionen zu verbessern und so die Abhängigkeit vom schwierigen PC-Geschäft zu verringern. Der Übernahme von Quest war ein Bieterkampf mit den Finanzinvestoren von Insight Venture Partners vorausgegangen, nichtsdestotrotz wird der Preis, den Dell für Quest bezahlt hat, als fair bezeichnet. Die Übernahme soll Anfang 2013 abgeschlossen werden. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Dell soll 2,3 Milliarden für Quest bieten
26. Juni 2012 - Meldungen zufolge soll Dell das Angebot für das Software-Haus Quest erhöht haben. Wie es heisst, soll Dell 2,32 Milliarden Dollar bieten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER