x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Solvaxis stärkt Deutschschweizer Verkauf

Solvaxis stärkt Deutschschweizer Verkauf

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2012/06
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Mai 2012 - Der Schweizer Software-Entwickler Solvaxis hat Andreas Gredig zum Head of Sales für die Deutschschweiz ernannt und will damit den Markt in dieser Region ausbauen.
Solvaxis stärkt Deutschschweizer Verkauf
(Quelle: Solvaxis)
Solvaxis hat seine operative Führung Mitte Mai 2012 mit Andreas Gredig (Bild) verstärkt. Vor seinem Wechsel zum Schweizer Software-Entwickler war Gredig bei SAP tätig, zuletzt als Territory Sales Manager für das KMU-Segment der Deutschschweiz. Bei Solvaxis fungiert Gredig nun als Head of Sales Deutschschweiz und soll in dieser Funktion den Deutschschweizer Markt ausbauen. Zudem soll er mit gezielten Erweiterungen des Deutschschweizer Teams die Präsenz in dieser Region ausweiten.

Solvaxis feiert in diesem Jahr sein 25-Jahr-Jubiläum, wie das Unternehmen des weiteren mitteilt. Zudem zeigt man sich angesichts der aktuellen Geschäftsentwicklung zuversichtlich, "denn mit unvermindertem Wachstum und inzwischen mehr als 140 Mitarbeitenden entwickelt sich Solvaxis äusserst erfolgreich und präsentiert das beste Geschäftsjahr seit der Firmengründung", wie es in der Mitteilung heisst.
(abr)

Weitere Artikel zum Thema

Solvaxis verstärkt Verwaltungsrat
27. Februar 2012 - Der Schweizer Software-Hersteller Solvaxis verstärkt seinen Verwaltungsrat mit Dieter Fröhlich.
Solvaxis vertreibt Business-Software über Swisscom-Cloud
24. Januar 2012 - Das Software-Unternehmen Solvaxis partnert mit Swisscom, um seine neu entwickelte Business-Cloud-Software über dessen Wolke zu vertreiben.
Solvaxis legt weiter zu
15. Dezember 2011 - Das vergangene Geschäftsjahr lief gut für den Schweizer Software-Anbieter Solvaxis: Das Unternehmen erzielte ein Umsatzwachstum von 5 Prozent auf 21 Millionen Franken und vergrösserte die Beraterteams um 10 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER