Vertriebsflash: Verschwiegenheit als Tugend

Weshalb gerade für Verkäufer manchmal das Motto "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" zählt, erklärt Personalberater Markus Schefer in seiner ersten Swiss-IT-Reseller-Kolumne im neuen Jahr.
6. Februar 2012

     

Seine erste Kolumne für "Swiss IT Reseller" im neuen Jahr widmet Personal- und Unternehmensberater Markus Schefer neu auf einer ganzen Seite dem Thema Verschwiegenheit. Am Beispiel der italienischen Mafia illustriert Schefer eindrücklich, wo heute Geheimnisse noch sicher sind und wo die Tugend der Verschwiegenheit in unserer Gesellschaft ausgedient hat.
Gerade für Verkäufer ist es entscheidend zu wissen, wann Schweigen angebracht ist. Denn die über Jahre aufgebaute, rein geschäftliche Beziehung kommt irgendwann auf die persönliche Ebene. Und dann ist es besser, das Vertrauensverhältnis nicht zu zerstören. Denn so kommt man als Verkäufer an informelle Informationen, die von grossem Wert sein können. Auf was man als Verkäufer zudem achten muss und wie schmal der Grat zwischen Verschwiegenheit als Tugend und dem berechnenden Verschweigen ist, erklärt Markus Schefer in der Ausgabe 1/2 des "Swiss IT Reseller", die am 6. Februar 2012 erscheint. Noch kein Abo? Hier klicken! Zudem steht die Kolumne hier online zur Verfügung.
(abr)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER