IBM-Chef Palmisano tritt zurück
Quelle: IBM

IBM-Chef Palmisano tritt zurück

Sam Palmisano übergibt die Unternehmensführung von "Big Blue" Ende des Jahres an die aktuelle Verkaufs- und Marketing-Chefin Virginia Rometty.
26. Oktober 2011

     

IBM hat den Rücktritt von Samuel "Sam" Palmisano bekannt gegeben. Der langjährige CEO und President von "Big Blue" gibt die Unternehmensführung Ende des Jahres ab und wird in Zukunft "nur" noch im Verwaltungsrat tätig sein. Seine Nachfolge ist bereits geregelt: Per 1. Januar 2012 wird die langjährige Weggefährtin von Palmisano, Virginia "Ginni" Rometty, CEO und President von IBM. Ausserdem nimmt sie Einsitz im Verwaltungsrat.


Damit steht erstmals in der 100-jährigen Geschichte von IBM eine Frau an der Spitze des IT-Riesen mit seinen aktuell rund 430'000 Mitarbeitern. Rometty ist 54 Jahre alt und arbeitet bereits seit 1981 für IBM. Damals, vor 30 Jahren, stiess sie als Systemtechnikerin zum Unternehmen. Aktuell ist sie Senior Vice President sowie Group Executive für die Bereiche Sales, Marketing und Strategie. (mv)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER