Amazon: Weniger Gewinn, trotz deutlichem Umsatzplus

Amazon: Weniger Gewinn, trotz deutlichem Umsatzplus

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Juli 2011 - Online-Riese Amazon hat seinen Umsatz im zweiten Quartal um über 50 Prozent steigern können. Der Gewinn fiel trotzdem um 8 Prozent und beträgt noch 191 Millionen Dollar.
Amazon: Weniger Gewinn, trotz deutlichem Umsatzplus
(Quelle: Amazon.com)
Bei Amazon lautet das oberste Gebot Wachstum: So fährt der Online-Händler eine überaus aggressive Preisstrategie, baut seine Infrastruktur und Logistik aus und peilt neue Geschäftsbereiche an. Diese Strategie scheint insofern aufzugehen, als dass im zweiten Quartal der Umsatz um satte 51 Prozent gegenüber Vorjahr auf 9,9 Milliarden Dollar gesteigert werden konnte. Der Gewinn hingegen sank um 8 Prozent und wird mit 191 Millionen Dollar ausgewiesen.

Fürs angelaufene dritte Quartal geht man bei Amazon derweil sogar davon aus, dass der Gewinn weiter sinken und unter Umständen nur noch 20 Millionen Dollar betragen könnte. Beim Umsatz geht Amazon derweil von 11 Milliarden fürs Q3 aus, so die Prognose. Sein bestes Quartal erziele Amazon Ende letzten Jahres, als beinahe 13 Milliarden Umsatz und 418 Millionen Gewinn erzielt wurden. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Amazon-Gewinn schrumpft
27. April 2011 - Der Gewinn von Amazon ist um 33 Prozent auf gut 200 Millionen Dollar zurückgegangen. Die operativen Kosten beim E-Commerce-Riesen sind massiv gestiegen.
Analysten enttäuscht von Amazon-Ergebnis
28. Januar 2011 - Amazon hat im vierten Quartal 2010 sowohl Umsatz als auch Gewinn gesteigert. Dennoch bleibt der Online-Händler hinter den Umsatzerwartungen der Analysten zurück.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER