Huawei baut Schweizer Team aus und dringt in Enterprise-Bereich vor

Huawei baut Schweizer Team aus und dringt in Enterprise-Bereich vor

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juli 2011 - Ende 2010 hat Huawei das Enterprise Business in Angriff genommen und eine entsprechende neue Geschäftseinheit gegründet. Das Team in der Schweiz wird deshalb um zwölf Mitarbeiter aufgestockt.
Seit Ende 2010 ist der Telekomlösungs-Anbieter Huawei, der in der Schweiz an den Standorten Bern und Zürich vertreten ist, auch im Enterprise Business tätig. Aus diesem Grund wurden nebst den bestehenden Unternehmensbereichen Carrier und Consumer die dritte Geschäftseinheit Enterprise gebildet, wie Huawei mitteilt. Im Rahmen dieser neuen Einheit will man unter anderem Lösungen für Netzwerke, Rechenzentren, Sicherheit, Unified Communication und Collaboration sowie Cloud Computing für lokale und globalen Industrie- und Enterprise-Kunden anbieten. Ausserdem werde man "umfangreiche Ressourcen zur Weiterentwicklung dieses Angebots schaffen".

"Als Teil der Huawei-Wachstumsstrategie werden wir unsere umfangreiche Erfahrung in der Telekommunikationsbranche nutzen, um in die neuen Bereiche vorzustossen. Aus dem Carrier-Geschäft haben wir ein sehr starkes Produkt-Portfolio, welches wir neu auch den Geschäftskunden anbieten. In der Schweiz erweitern wir unser Team in Zürich und Bern um zwölf Personen", erklärt Felix Kamer (Bild), Sales Director Huawei Technologies Switzerland.

Und Tony Cheng, Huawei Managing Director Schweiz, führt weiter aus: "Huawei erzielt im Enterprise-Business in China und anderen Märkten einer Umsatz von 2 Milliarden. Jetzt expandieren wir global und werden in Europa sehr schnell wachsen. Huawei stellt sich der Herausforderung gemeinsam mit Partnern, Distributoren und Systemintegratoren. In fünf Jahren wird die Enterprise Division 15 Milliarden US-Dollar erreichen. Dies ist ein ehrgeiziges Ziel, aber gleichzeitig eine grosser Hebel für das Wachstum der gesamten Gruppe." (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Huawei eröffnet Niederlassung in Zürich-Oerlikon
6. Juli 2011 -
Huawei bekommt Geld von Motorola und NSN
14. April 2011 - Huawei ist bereit, seine Klage gegen den Verkauf der Motorola-Netzwerksparte an Nokia Siemens Networks zurückzuziehen, wenn es von Motorola im Gegenzug eine nicht genannte Summe erhält.
Huawei bezieht erste Schweizer Büros im Kanton Bern
14. Mai 2009 -

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER