x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Netapp Innovation 2011 mit Besucherrekord

Netapp Innovation 2011 mit Besucherrekord

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2011/05 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Mai 2011 - Zum sechsten Mal hat Netapp in der Schweiz die Hausmesse Innovation durchgeführt. Swiss IT Reseller war vor Ort und hat mit Schweiz-Chef Daniel Bachofner gesprochen.
Netapp Innovation 2011 mit Besucherrekord
Daniel Bachofner, Director Switzerland Netapp, im Gespräch mit Swiss IT Reseller. (Quelle: SITM)
Die diesjährige, sechste Innova­tion des Speicherspezialisten Net­app stand unter dem Motto «IT Vision meets Reality». Dabei wurden im Mövenpick-Hotel in Regensdorf IT-Trends, Innovationen und Perspektiven aufgezeigt.

Swiss IT Reseller: Mit welchem Ziel hat Netapp die Innovation ins Leben gerufen?
Daniel Bachofner, Director Switzerland Netapp: Wir haben vor sechs Jahren mit dieser Reihe angefangen. Wir wollten eine Plattform für Kunden schaffen, damit sich diese austauschen und Networking betreiben können. Auch wollten wir unseren Partnern, den Resellern, eine Plattform bieten. Angefangen haben wir mit rund 200 Besuchern. Mittlerweile ist die Innovation zu einer Hausmesse geworden, mit über 600 Teilnehmern in diesem Jahr. Wenn wir die Besucherzahlen vom vergangenen Jahr anschauen, als wir 400 Leute begrüssen durften, und diejenigen von heute, dann scheint die Veranstaltung noch immer ein Bedürfnis zu sein.
Wie teilen sich die 600 Besucher in diesem Jahr in Kunden und Partner auf?
Zwei Drittel sind Kunden und ein Drittel sind Partner, also Reseller, Sponsoren und Aussteller. Das ist eine Mischung, die uns sehr freut. Es gibt ja auch Veranstaltungen, die am Schluss mehrheitlich von Partnern überflutet sind. Aber die Innovation ist keine Partner- sondern eine Kundenveranstaltung, wo man sich austauschen soll.

Müssen die Partner für die Teilnahme etwas bezahlen?
Ja, das müssen sie. Für die Kunden ist der Anlass derweil kostenlos.
 
1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER