Intel verbucht Rekordjahr

Intel verbucht Rekordjahr

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Januar 2011 - Um fast 50 Prozent konnte Intel seinen Gewinn im vierten Quartal 2010 steigern und verbucht das beste Geschäftsjahr in der Unternehmensgeschichte. Und 2011 soll es gar noch besser werden.
Intel verbucht Rekordjahr
(Quelle: Vogel.de)
"2010 war das beste Jahr in Intels Geschichte", bilanziert Intel-Chef Paul Otellini und ist überzeugt, dass 2011 noch besser wird. 2010 hat der Chip-Gigant einen Umsatz von 43,6 Milliarden Dollar erwirtschaftet, was im Vorjahresvergleich einem Plus von 24 Prozent entspricht. Der Nettogewinn erhöhte sich um 167 Prozent auf 11,7 Milliarden Dollar.

Im vierten Quartal 2010 hat Intel seinen Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um acht Prozent auf 11,5 Milliarden Dollar gesteigert. Beim Gewinn konnte Intel gar um 48 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar zulegen. Analysten zufolge hat die Erholung der Computer-Investitionen bei Firmen und Verbrauchern dem US-Chipgiganten das Rekordergebnis im vierten Quartal beschert. Unternehmen, die ihre Technologie-Budgets während der Krise eingefroren hatten, kaufen nun wieder neue Server und PCs.
Dank dem guten Ergebnis stieg die Intel-Aktie nachbörslich um rund 2,5 Prozent. Für das laufende erste Quartal 2011 prognostiziert Intel einen Umsatz zwischen 11,1 und 11,9 Milliarden Dollar, während die Analysten einen Umsatz von 10,8 Milliarden erwarten. Insgesamt wird der Intel-Umsatz im gesamten 2011 um 10 Prozent steigen, so CEO Otellini.

Allerdings bleibt zu beachten, dass Intel im aufstrebenden Smartphones- und Tablet-Market noch keine dominierende Rolle spielt. Führend in diesem Bereich ist Konkurrent ARM. Erst kürzlich hatte Microsoft mitgeteilt, dass das kommende Betriebssystem Windows 8 nicht nur auf der x86- sondern auch auf der ARM-Plattform laufen soll (Swiss IT Magazine berichtete). (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Intel steigert Gewinn
13. Oktober 2010 - Intel hat im August seine Prognosen für das dritte Quartal gesenkt. Nun zeigt sich, dass der Chip-Hersteller seine eigenen Erwartungen etwa getroffen sowie diejenigen der Analysten übertroffen hat. Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen deutlich zulegen.
Intel passt Umsatzprognose nach unten an
30. August 2010 - Intel senkt seine Umsatzprognose fürs dritte Quartal 2010, weil die Nachfrage nach PCs im Consumer-Umfeld geringer ist.
Intel präsentiert Rekordzahlen
14. Juli 2010 - Der Chipkonzern Intel legte im zweiten Quartal den höchsten Gewinn seit zehn Jahren vor. Die Analystenerwartungen wurden übertroffen.

Kommentare

Montag, 17. Januar 2011 Joseph
INTC steigt trotzdem nicht - ist sogar um 1% eingesackt. Die Börse bestraft demnach die Unternehmen, die solide aber nicht risikofreudig sind.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER