Vertriebsflash: Der Lauteste ist der Schwächste

Vertriebsflash: Der Lauteste ist der Schwächste

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2010/12 – Seite 1
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. November 2010 -
Vertriebsflash: Der Lauteste ist der Schwächste
Wer seit längerer Zeit als Vertriebsmitarbeiter in der Informatikbranche arbeitet, der weiss, dass die Schweizer IT-Szene in etwa so überschaubar wie ein grosses Dorf ist. Man trifft sich regelmässig an Fachmessen und Veranstaltungen, isst in den gleichen einschlägig bekannten Restaurants oder geniesst das Feierabendbier in jenen Bars, wo sich auch die Vertriebskollegen der Konkurrenz tummeln. Bei solchen Anlässen und den sich daraus ergebenden Gesprächen machen dann jeweils die neuesten Klatschgeschichten die Runde. So erfährt man zum Beispiel, welcher Verkäufer gerade seinen Job gewechselt hat, bei welcher Firma die höchsten Saläre bezahlt werden, oder welcher Vertriebsmitarbeiter im letzten Jahr den höchsten Bonus garniert hat. Besucht man über Jahre solche Hot Spots so realisiert man schnell, dass sich dort meist immer die gleichen Leute tummeln. Das Einzige, was sich im Turnus von zwei bis drei Jahren bei den Protagonisten ändert, sind die Firmennamen auf ihren Visitenkarten.
Solche Communities haben durchaus ihre Vorteile, erfährt man doch auf dem Latrinenweg häufig weit brisantere Dinge als über die offiziellen Kanäle. Doch aufgepasst: Wer so bekannt ist wie ein bunter Hund, läuft irgendwann Gefahr, selbst zum Spielball von Gerüchten und Neidattacken zu werden. «Der Lauteste im Raum ist immer auch der Schwächste.» In diesem Ausspruch, den ich vor einiger Zeit im Kinofilm «American Gangster» gehört habe, steckt viel Wahres drin. Der Drogendealer Frank Lucas spricht diese Worte zu seinem Bruder, welcher anlässlich einer Party durch sein schrilles Outfit die Neugierde der anderen Besucher auf sich zieht und dadurch – ohne es zu merken – seine Tarnung als biederer Geschäftsmann aufgibt.
 
1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER