Bedag: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Bedag: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Mai 2010 - Das Berner Informatik-Unternehmen Bedag schrieb im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 107,4 Millionen Franken.
Bedag: Mehr Umsatz, weniger Gewinn
(Quelle: Vogel.de)

Bedag, das Informatikunternehmen im Besitze des Kantons Bern, hat über das Geschäftsjahr 2009 informiert. Es konnte ein Umsatz von 107,4 Millionen Franken kommuniziert werden, was einer Steigerung von 3 Prozent gegenüber 2008 entspricht. Der Gewinn aber sank von 8,4 auf 5,7 Millionen Franken. Gesteigert wurde hingegen auch die Zahl der MitarbeiterInnen, und zwar von 432 auf 470.


Laut Bedag stand das vergangene Jahr im Zeichen der Akquisitionen, mit dem es dem Unternehmen laut eigenen Angaben gelang, "Know-how, Marktanteile und Kundensegmente auszubauen und seine geografische Präsenz um den Standort Wettingen zu erweitern." Im Frühjahr 2009 wurde Mino Informatik übernommen, im dritten Quartal die Firma AC-Service (Schweiz). Ausserdem habe man anspruchsvolle Projekte (Sanitas, Global Funds der Vereinten Nationen) gewinnen können, womit man den Umsatzrückgang, der durch die Internalisierung der zuvor an die Bedag ausgelagerten Informatik des Kantons Waadt entstanden ist, weitgehend kompensieren konnte.

(mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER