Philips verkauft IPTV-Bereich

20. Dezember 2007

     

Philips hat den Settopbox-Geschäftsbereich an die britische Firma Pace Micro Technology verkauft. Pace bezahlt den Deal, sofern die Aktionäre zustimmen, mit 70 Millionen eigenen Aktien, die einem Anteil von 23 Prozent entsprechen. Der Geschäftsbereich schaffte es 2006 laut IMS Research mit 8,5 Millionen verkauften Digital-TV- und IPTV-Empfängern zum weltweit drittgrössten Anbieter.

Der Verkauf betrifft neben dem Bereich Settop-Box der aufgelösten Philips Connectivity Solutions Division, deren DECT- und VoIP-Telefone sowie Home Networking in Philips neuer Zubehör-Division zusammengeführt werden. (mro)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER