Google bewirbt sich für Mobilfunklizenz

3. Dezember 2007

     

Nun ist es definitiv: Google wird heute offiziell seine Bewerbung für eine Mobilfunklizenz beim US-Telekommunikationsamte FCC einreichen. Über einen möglichen Einstieg des Suchmaschinenriesen in den Mobilfunk wurde bereits seit einiger Zeit spekuliert. Bei der Auktion, die am 24. Januar 2008 starten wird, geht es um Frequenzen im Bereich von 700 MHz, die aufgrund der Umstellung auf digitales Fernsehen frei werden.


Google möchte damit vor allem auch die mobile Internet-Nutzung vorantreiben und ist bereit, dafür tief in die Tasche zu greifen. Die Organisatoren der Auktion rechnen damit, dass sie ihnen ungefähr 4,6 Milliarden Dollar einbringen wird. Beim Aufbau eines eigenen Mobilfunknetzes könnte Google auf bereits gemachte Erfahrungen zurückgreifen: Am Hauptsitz im kalifornischen Mountain View betreibt der Konzern bereits ein eigenes Funknetz auf Basis einer FCC-Testlizenz. (IW)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER