SoftM und IBM gehen OEM-Partnerschaft ein

26. November 2007

     

Der deutsche Software-Hersteller SoftM, der soeben von der zahlungsunfähigen KTW Software und Consulting die Vermögenswerte des Semiramis-Geschäfts gekauft hat, baut seine Zusammenarbeit mit IBM aus und ist eine OEM-Partnerschaft eingegangen. Ab sofort vertreibt SoftM die ERP-Lösung Semiramis auch auf IBM DB2. Mit dem Bundle richtet sich das Unternehmen vor allem an Anwender der Linux- und iSeries-Plattformen. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen erstreckt sich auf die Bereiche Technologie, Marketing und Vertrieb. (sk)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER