Exclusive Networks lanciert erweiterte Finanzdienstleistungen
Quelle: Exclusive Networks

Exclusive Networks lanciert erweiterte Finanzdienstleistungen

VAD Exclusive Networks lanciert Invoicing and Payment Solutions – erweiterte Finanzdienstleistungen, mit denen der Channel seine Marge schützen und die Kundenbindung intensiveren kann.
21. Mai 2024

     

Der auf Security-Produkte spezialisierte VAD Exclusive Networks hat für seine Partner (auch für Partner in der Schweiz) Invoicing and Payment Solutions (XPS) lanciert. Dabei handelt es sich um erweiterte Finanzdienstleistungen, welche dem Channel Möglichkeiten zur flexiblen Rechnungsstellung sowie individuelle Zahlungslösungen eröffnen sollen. XPS werden angepriesen als "unkomplizierte Finanzierungslösungen, die unabhängig von Discounts funktionieren und weit über traditionelle Projekt-Budgetierung und Zahlungsbedingungen hinausgehen", wobei Partner ihre Zahlungsströme an die Zahlungsmodalität des Endkunden anpassen könnten.


Exclusive Networks erklärt zur Notwendigkeit von XPS, dass sich Unternehmen in der heutigen Zeit oftmals schwer tun würden, Investitionen zu rechtfertigen, die den Cashflow unmittelbar belasten, denn Kapital und kurzfristige Liquidität seien zentrale Risikofaktoren für CFOs. "Der Druck im Cashflow kann sich negativ auf Bestellungen auswirken, hohe interne CAPEX-Beschränkungen verringern Agilität und Produktivität. Ein weiterer Hemmschuh: Traditionelle Finanzmodelle werden häufig als Schulden in der Bilanz klassifiziert. Um das finanzielle Risiko zu minimieren und die Sicherheit zu erhöhen, steigt die Nachfrage nach langfristigeren Deals, sogenannten Multi-Year-Deals", schreibt der VAD. Mit XPS seien mehrjährige und mehrperiodische Zahlungspläne möglich und das Angebot sei für Software- und Support-Abonnements verfügbar. Ein grosser Vorteil seien Multi-Year-Discounts, wodurch auch Erhöhungen oder Währungsschwankungen ausgeglichen würden. Zudem komme XPS ohne Verträge mit Drittanbietern aus, und die Geschäftsbedingungen seien klar definiert. "Dabei bestellen die Partner wie gewohnt, die Hersteller erhalten 100 Prozent der Bestellung im Voraus, die bestellten Produkte sind also ohne Kapitalbeschränkung frühzeitig verfügbar", so Exclusive Networks.
Marcus Adä, General Manager von Exclusive Networks Deutschland und Regional Manager DACH, erklärt zum neuen Ansatz: "XPS adressiert die wichtigsten Herausforderungen im Cashflow und Budget bei Verhandlungen optimal. Mit XPS haben wir eine agile und anpassungsfähige Finanzierungslösung für unsere Partner entwickelt, die dabei hilft, Liquiditätsprobleme unter den aktuellen makroökonomischen Bedingungen zu lösen. Der Channel kann damit seine Marge schützen und die Kundenbindung intensivieren." (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Exclusive Networks lanciert Managed-SOC-Lösung

23. April 2024 - Exclusive Networks bietet zusammen mit Palo Alto Networks ein neues Managed-SOC-as-a-Service-Angebot. Dieses soll Partnern einen unkomplizierten Einstieg in die MSSP-Welt ermöglichen.

Exclusive Networks offeriert Security-Kurse

4. April 2024 - Exclusive Networks bietet für Partner neu Security-Grundkurse an. Ausserdem wurde das Trainingsangebot für die Hersteller Palo Alto Networks und Fortinet ausgebaut.

Exclusive Networks: Gemeinsam wachsen mit NIS2

13. März 2024 - Exclusive Networks ist zuletzt gewachsen und gewachsen, getrieben durch das europaweit boomende Cybersecurity-Geschäft. Und mit der NIS2-Verordnung der EU zeichnet sich ­bereits die nächste Business-Chance am Horizont ab – auch für Schweizer IT-Dienstleister.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER