Avanade eröffnet fünften Schweizer Standort in Lugano
Quelle: Avanade

Avanade eröffnet fünften Schweizer Standort in Lugano

Mit einem neuen Büro in Lugano, welches in den Räumlichkeiten des Mutterhauses Accenture untergebracht ist, erschliesst Avanade auch die italienischsprachige Schweiz.
21. März 2024

     

Avanade gibt bekannt, Ende Februar einen neuen Standort in der Schweiz, genauer in Lugano, eröffnet zu haben. Man wolle die Präsenz in der Schweiz erweitern, so der Microsoft-Spezialist, dabei fokussiere man sich ganz besonders auf den Lifestyle- sowie Fashion- und Luxury-Bereich. Hierfür sieht man im Tessin offenbar besonders gute Chancen. Insgesamt hat Avanade in der Schweiz damit fünf Standorte in Wallisellen, Olten, St. Gallen, Genf und nun auch in der italienischsprachigen Schweiz. Damit mache man einen wichtigen Schritt in der Strategie, in allen Landesregionen vertreten zu sein.


Total arbeiten rund 200 Avanade-Mitarbeiter in der Schweiz, der Standort Lugano starte mit "einer einstelligen Zahl", solle aber rasch ausgebaut werden. Vor allem auch dank der Nähe zu den Hochschulen Università della Svizzera italiana (USI) und Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI) hat man Hoffnungen, die nötigen Fachkräfte rekrutieren zu können. Das neue Avanade-Büro ist in den Räumen des Mutterhauses Accenture zu finden und befindet sich an der Via Pietro Peri im Zentrum der Stadt.
"Die Eröffnung unseres neuen Standorts in Lugano markiert einen wichtigen Schritt für Avanades Wachstumsstrategie in der Schweiz. Unser Engagement im Tessin folgt dem Ziel, überall in der Schweiz präsent zu sein. So können wir unseren Kunden die beste Kombination aus lokaler Expertise und globalen Ressourcen bieten," so Andreas Schindler, Executive und Country Manager bei Avanade Schweiz (Bild). "Kunden und Mitarbeitende stehen stets im Fokus unseres Erfolgs, und der neue Standort bietet ihnen das richtige Umfeld, um an unseren Projekten und Innovationen erfolgreich zu arbeiten. Auch deswegen gehen wir davon aus, dass Lugano einen positiven Einfluss auf unsere gesamte Organisation in der Schweiz haben wird." (win)


Weitere Artikel zum Thema

Unternehmensberatung Accenture senkt Umsatzprognose

23. Juni 2023 - Das Beratungshaus Accenture übertrifft mit den jüngsten Quartalszahlen die Markterwartungen. Allerdings rechnet das Management mit tieferen Einnahmen fürs laufende Quartal, als in einer früheren Prognose in Aussicht gestellt wurden.

Accenture investiert 3 Milliarden Dollar in KI

14. Juni 2023 - Während Accenture in gewissen Unternehmensbereichen ordentlich Stellen abbaut, wird in den nächsten drei Jahren massiv in den Data- und AI-Bereich investiert.

Stefan Smolka neuer DACH-Chef bei Avanade

19. Januar 2022 - Avanade meldet die Berufung von Stefan Smolka (Bild) als General Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Er folgt auf Robert Gögele, der eine globale Rolle übernimmt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER