Verizon verkauft Flickr an Smugmug

Verizon verkauft Flickr an Smugmug

(Quelle: Smugmug)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. April 2018 - Der Fotodienst Flickr wurde zum nicht genannten Preis an Smugmug verkauft. Auch nach der Transaktion sollen die beiden Fotoplattformen unabhängig voneinander weiterbetrieben werden - zumindest vorläufig.
Die bekannte Fotoplattform Flickr wechselt den Besitzer und gehört per sofort zum Bilderdienst Smugmug. Was die finanziellen Details der Akquisition betrifft, wurde Stillschweigen vereinbart. Flickr war einst Bestandteil des Yahoo-Konzerns, der seinerseits vergangenes Jahr von Verizon übernommen wurde. Nun hat man sich bei Verizon dazu entschlossen, einzelne Firmenteile wieder abzustossen.

Wie die Smugmug-Macher auf der Website erklären, werden beide Plattformen auch in Zukunft unabhängig voneinander weiterbetrieben. Dazu will man weiterhin kostenlose Flickr-Accounts anbieten und auch an der Kostenstruktur soll vorläufig nicht gedreht werden. Wie es weiter heisst, würden die Accounts der beiden Dienste auch in Zukunft unabhängig voneinander funktionieren und auch die auf die Fotos verweisenden URLs sollen bestehenbleiben. Allerdings wird angekündigt, man werde Flickr mit der Zeit auf die technologische Infrastruktur von Smugmug migrieren. Dabei wird versprochen, dass man über allfällige anstehende Änderungen transparent kommunizieren will. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Verizon verkauft Private Cloud an IBM
4. Mai 2017 - IBM wird sich Verizons Private-Cloud Geschäft einverleiben. Der Deal soll im Verlaufe dieses Jahres abgeschlossen werden. Anschliessend sind gemeinschaftliche strategische Initiativen angedacht.
Verizon verheiratet AOL und Yahoo und gründet Oath
5. April 2017 - Verizon will Yahoo nach der Übernahme mit seinem eigenen Internetdienst AOL kombinieren. Der neue Internetdienst soll den Namen Oath tragen.
Verizon drückt Yahoo-Preis
21. Februar 2017 - Aufgrund der bekannt gewordenen Sicherheitsmängel will Verizon nicht mehr den vollen Übernahmepreis für Yahoo bezahlen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER