Ascom macht Gewinn

Ascom macht Gewinn

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. August 2017 - Ascom hat im ersten Halbjahr einen Gewinn von 6,6 Millionen Franken erzielt. Im Vorjahr musste noch ein Verlust gemeldet werden. Ausserdem gibt es Personalmeldungen.
Ascom macht Gewinn
(Quelle: Ascom)
Der Technologiekonzern Ascom hat die Zahlen fürs erste Halbjahr veröffentlicht. Der Umsatz ging dabei leicht zurück, und zwar von 146 Millionen Franken – unter Ausschluss der inzwischen verkauften Sparte Network Testing – auf 143,2 Millionen Franken. Dagegen kann Ascom einen Konzerngewinn von 6,6 Millionen ausweisen. Dies nachdem vor Jahresfrist noch ein Verlust von 5,6 Millionen resultierte. Die Rückkehr in die Gewinnzone dürfte stark mit dem erwähnten Verkauf des Network-Testing-Bereichs zusammenhängen.


Der Auftragseingang stagnierte im ersten Halbjahr bei 158 Millionen Franken. Nichtdestotrotz will Ascom übers gesamte Jahr hinweg den Umsatz um 3 bis 6 Prozent steigern. Ascom erklärt dazu: "Die traditionelle Saisonalität des Geschäfts deutet auch 2017 auf ein stärkeres zweites Halbjahr hin. Ebenso beginnen die eingeleiteten strategischen und operativen Massnahmen immer mehr zu greifen. Während im ersten Halbjahr 2017 noch die Nachwirkungen der Onecompany-Implementierung zu spüren waren und der Auswahlprozess für neue erfahrene Mitarbeitende lief, wird erwartet, dass das zweite Semester von der neuen Organisationsstruktur, der Lancierung neuer Lösungen wie Ascom Myco 2, Ascom Telligence und neuen Ascom-Unite-Middleware-Funktionen profitieren wird. Ausserdem werden der Ausbau der starken und effizienten Vertriebsorganisation und der Aufbau neuer Partnerschaften die Geschäftsentwicklung in den kommenden Monaten günstig beeinflussen."
Ascom macht Gewinn
(Quelle: Ascom)
Zusammen mit den Halbjahresergebnissen hat Ascom auch noch zwei Personalien vermerkt. So hat Anette Weber ihre Aufgabe als neue CFO per 1. August angetreten. Ihre Ernennung wurde beriets im Mai kommuniziert (Swiss IT Reseller berichtete). Daneben hat Judith Bischof (Bild), General Counsel, sich nach sechsjähriger Tätigkeit für Ascom entschieden, das Unternehmen per Ende Januar 2018 zu verlassen, um eine Karrierechance in einem grösseren Unternehmen zu ergreifen. Eine Nachfolgeregelung werde rechtzeitig kommuniziert, so Ascom. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Ascom und Dräger gehen Partnerschaft ein
10. August 2017 - Ascom und Dräger, Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik, gehen eine Partnerschaft ein, um die klinische Messaging-Plattform Ascom Unite und das Patientenüberwachungssystem von Dräger zu integrieren.
Swyx vergibt Millionen-Auftrag an Ascom
6. Juli 2017 - Der Schweizer ICT-Lösungsanbieter Ascom hat sich einen Auftrag vom deutschen Kommunikations-Softwarehersteller Swyx geangelt. Dieser ist mit 1 Million Euro dottiert.
Ascom unterzeichnet Partnerschaft mit US-Vertriebsnetzwerk im Gesundheitswesen
12. Juni 2017 - Ascom hat in den USA eine landesweite Vereinbarung mit einem Vertriebsnetzwerk für das Gesundheitswesen unterzeichnet. Diese ermöglicht Ascom und seinen Partnern, im gesamten Netzwerk Schwesternrufsysteme anzubieten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER