Hochschule Luzern baut Informatik-Departement in Zug

von
20. Dezember 2013 - Der Konkordatsrat der Hochschule Luzern hat dem Bau eines Departements für Informatik einstimmig zugestimmt. Als Standort wurde Zug ausgewählt.
Wie Anfang Dezember angekündigt, hat der Konkordatsrat der Hochschule Luzern am 19. Dezember über die Schaffung eines Departements Informatik und über einen allfälligen Standort dieses Departements entschieden. Laut Mitteilung hat der Konkordatsrat einstimmig grünes Licht für das Departement Informatik erteilt. Es soll auf das Herbstsemester 2016/2017 im Kanton Zug den Betrieb aufnehmen und im Endausbau 800 bis 1000 Studenten ausbilden. Für Zug als Standort habe man sich entschieden, weil der Kanton das grösste Potential biete – sowohl durch seine verkehrstechnische Anbindung, als auch durch seine geografische Lage und räumliche Nähe zu Zürich.

In diesem neuen Departement der Hochschule Luzern werden einerseits die bestehenden Informatik-Kompetenzen der beiden Departemente Technik & Architektur und Wirtschaft zusammengeführt und andererseits neue Angebote in den Bereichen Aus- und Weiterbildung sowie Forschung und Dienstleistung aufgebaut.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG