IBM kauft Aspera

von
20. Dezember 2013 -  Aspera gehört neu IBM. Big Blue kommt damit in den Besitz einer Technologie, die den Datentransfer massiv beschleunigt.
IBM kauft Aspera
(Quelle: IBM)
IBM gibt die Übernahme von Aspera bekannt, ohne dabei allerdings finanzielle Details zum Deal zu nennen. Laut Mitteilung beschleunige die Aspera-Technologie die Bewegung grosser Datenmengen weltweit. Die Transmissions-Zeit soll sich dabei um bis zu 99,9 Prozent reduzieren. Der Transfer eines 24-GB-Files dauere damit anstatt 26 Stunden lediglich noch 30 Sekunden. Die Akquisition von Aspera ist Bestandteil von IBMs Smarter-Commerce-Initiative und erlaube die Beschleunigung der digitalen Supply Chain zwischen Partner und Versorger.

Weitere Artikel zum Thema

Bühler von Belsoft wird IBM Champion
12. Dezember 2013 - Ein IBM-Champion der Klasse 2014 kommt aus der Softwareschmiede Belsoft. Es handelt sich dabei um das Geschäftsleitungsmitglied Sandra Bühler.
IBM übernimmt MDM-Spezialisten
15. November 2013 - IBM hat verlauten lassen, Fiberlink Communications zu übernehmen. Das Unternehmen ist auf den Bereich Mobile Device Management spezialisiert.
IBM-Mainframe für HSLU-Studenten
14. November 2013 - Die Hochschule Luzern und IBM Schweiz haben ein IBM System Z Mainframe in das New Enterprise Lab integriert und ermöglichen den Studierenden so die Ausbildung am Grossrechner.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail