Tablet-Markt wächst langsamer als erwartet

von +
2. September 2013 - Die Prognose zum weltweiten Tablet-Absatz 2013 wurde von IDC leicht nach unten korrigiert. Neu geht das Marktforschungsunternehmen davon aus, dass in diesem Jahr rund 227,4 Millionen Tablets verkauft werden.
Das Marktforschungsunternehmen IDC hat in seinem Quartalsbericht zum weltweiten Tablet-Absatz die Prognose für 2013 etwas nach unten korrigiert. So geht das Unternehmen neu davon aus, dass 2013 weltweit 227,4 Millionen Einheiten über die Ladentheke gehen werden. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Wachstum von 57,7 Prozent. In einem früheren Bericht rechnete man noch mit dem Verkauf von rund 229,3 Millionen Geräten. Grund für die Korrektur nach unten ist laut IDC die Konkurrenz, die immer grösser werdende Smartphones sowie kleinere tragbare Geräte wie Smartwatches darstellen. Nichtsdestotrotz prognostiziert das Marktforschungsunternehmen auch weiterhin ein rapides Wachstum des Tablet-Marktes. Bis 2017 sollen 407 Millionen Tablets einen Abnehmer finden.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG