CA macht weniger Umsatz und kündigt Entlassungen an

von +
8. Mai 2013 - Das Geschäftsjahr 2013 von CA Technologies schliesst mit einem Umsatzminus von 4 Prozent und einem Gewinnzuwachs um 2 Prozent. Im laufenden Jahr sollen 1200 Mitarbeiter entlassen werden.
CA Technologies hat seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das gesamte Geschäftsjahr 2013 veröffentlicht. Demnach sank der Umsatz des IT-Management-Spezialisten in den letzten drei Monaten um 3 Prozent auf 1,151 Milliarden Dollar. Auch der Jahresumsatz verringerte sich, nämlich um 4 Prozent von 4,814 auf 4,643 Milliarden Dollar. Dafür konnte das Unternehmen mehr Gewinn erwirtschaften. Im vierten Quartal waren es auf Grundlage der GAAP 242 Millionen Dollar (+15%), im gesamten Geschäftsjahr 955 Millionen Dollar (+2%). Laut CA-CEO Mike Gregoire (Bild) hat man die Ziele bezüglich Gewinn erreicht und was die Umsatz-Performance betreffe, so wisse man, dass man sich noch steigern könne. Möglichkeiten sieht er unter anderem in einem stärkeren Fokus auf Produktinnovationen und einer grösseren Kundenbindung.

Mit der Bekanntgabe der Geschäftszahlen hat CA auch erklärt, dass man für das Fiskaljahr 2014 150 Millionen Dollar zurückgestellt hat. Das Geld soll dafür genutzt werden, das Unternehmen und seine Ressourcen besser mit den Business-Prioritäten in Einklang zu bringen. Konkret will CA seinen Mitarbeiterbestand weltweit um 1200 Mitarbeiter reduzieren und Entwicklungsstandorte zentralisieren.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG