Intel arbeitet an eigener Set-Top-Box und TV-Service

von +
13. Februar 2013 - Intel fordert Apple, Google und andere Online-TV-Anbieter heraus und will noch in diesem Jahr eine eigene Set-Top-Box und Plattform auf den Markt bringen.
Intel arbeitet an eigener Set-Top-Box und TV-Service
(Quelle: Intel)
Intel steigt ins Online-TV-Geschäft ein. Noch in diesem Jahr will man starten, wie Erik Huggers, Corporate Vice President von Intels Media Division, an der Konferenz "D: Dive Into Media" des Blogs "AllthingsD" erklärt hat. Seit einem Jahr arbeitet das Unternehmen angeblich bereits daran und hat dazu Leute der Konkurrenten Apple, Google oder Netflix an Bord geholt. Wie Huggers weiter erklärt, wird Intel den Service zusammen mit einer Set-Top-Box, die man selbst baut und verkauft, unter einer neuen Marke lancieren. Unter welchem Namen verriet er noch nicht. Dafür sprach er davon, dass die Plattform auch Apps oder Video-on-Demand unterstützen wird. Das gesamte Interview mit Erik Huggers gibt es hier.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG