Xoom verkauft sich schleppend
Quelle: Motorola

Xoom verkauft sich schleppend

Motorolas Xoom, das erste Tablet mit Android 3.0, hat sich noch nicht zum Verkaufsrenner entwickelt. Analysten sprechen von maximal 200'000 abgesetzten Tablets.
26. April 2011

     

Analysten spekulieren derzeit über die Verkaufszahlen von Motorolas Xoom, dem ersten erhältlichen Tablet mit Android 3.0. Im Vorfeld der Quartalszahlen, die Motorola diese Woche bekanntgeben wird, spekuliert ein Analyst von Sanford Bernstein gegenüber "AP", dass Motorola bislang rund 200'000 Tablets ausgeliefert hat. Ein Global-Equities-Experte liess sich im "Wall Street Journal" derweil zitieren, dass erst zwischen 25'000 und 120'000 Xoom abgesetzt wurden. Das Xoom wird in den USA seit rund zwei Monaten verkauft. Zum Vergleich: Apple konnte am Startwochenende des iPad 2 eine halbe Million Geräte verkaufen. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER