Philipp Schaeppi wird Channel-Chef bei Lenovo

Philipp Schaeppi wird Channel-Chef bei Lenovo

(Quelle: Lenovo)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. April 2022 - Bei Lenovo Schweiz übernimmt per 1. Juni Philipp Schaeppi (Bild) die Gesamtverantwortung für das Channel-Geschäft. Er folgt auf Christoph Blankenhagen, der eine internationale Rolle bei Lenovo übernommen hat.
Lenovo Schweiz hat Philipp Schaeppi (Bild) per 1. Juni die Gesamtverantwortung für das Channel-Geschäft aller Business Groups in der Schweiz übertragen. Damit werden die bisher getrennt operierenden Channel-Bereiche zusammengeführt und ein einheitliches Channel-Modell wird eingeführt. Schaeppi tritt in die Fussstapfen von Christoph Blankenhagen, der bei Lenovo eine Herausforderung im internationalen Management übernommen hat. In seiner neuen Funktion berichtet Schaeppi an Frank Blockwitz, Managing Director Schweiz, der die Leitung des Channel-Geschäfts zwischenzeitlich übernimmt.

Vor seinem Wechsel zu Lenovo war Schaeppi für die Verkaufsleitung beim Distributor Ecomedia verantwortlich. Davor war der 47-Jährige während über 17 Jahren für HP Schweiz tätig, unter anderem als Country Manager Consumer Channel.

Die Vertriebsteams aus dem Bereich Channel/SMB werden per 1. April 2022 zudem in einem Team zusammengeführt werden. "Anstatt nur einzelne Angebote einer Business Group anzubieten, haben unsere Partner neu die Möglichkeit, Lenovos umfassendes Portfolio an Hardware, Software und Lösungen anzubieten und dadurch vom Vertriebs-Know-how aller Geschäftsbereiche zu profitieren", erklärt Managing Director Frank Blockwitz. Das neue Channel-Modell wird in der Schweiz parallel mit der Lancierung des Lenovo-360-Partnerprogramms eingeführt.
Das globale Channel-Partnerprogramm Lenovo 360 wurde mit den Vertriebspartnern entwickelt und bietet einen einfacheren Zugang zum Lenovo-Portfolio in den Bereichen Hardware, Infrastruktur, Services und Lösungen. Darin enthalten sind Rabatt-Programme zur Beschleunigung, die den Partnern die Möglichkeit geben, ihre Einnahmen um bis zu 30 Prozent zu steigern. Daneben bietet Lenovo 360 Channel-Partnern spezifische Angebote wie Schulungen, Zertifizierungen und Channel Marketing Materialien.

Per 1. April wurde zudem eine einheitliche Unternehmensstruktur eingeführt, die das Wachstum beschleunigen soll. So gründete Lenovo eine einheitliche internationale Vertriebsorganisation mit drei weltweiten Business Groups:
• IDG, Intelligent Devices Group (PCs, Smart Devices, Mobiltelefone)
• ISG, Infrastructure Solutions Group (Server, Speicher, Software)
• SSG, Solutions & Services Group (Lösungen, Dienstleistungen, Smart Verticals)
Mit der weltweiten Leitung dieser International Sales Organization wurde Matt Zielinski betraut. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Ex-Lenovo-Schweiz-Chef Arnold Marty nimmt bei SAG den Hut
25. März 2022 - Der ehemalige Managing Director von Lenovo Schweiz, Arnold Marty (Bild), tritt nach nur eineinhalb Jahren von seinem Amt als CEO bei der Swiss Automotive Group wieder zurück. Er wird per 9. Mai abgelöst von Karl Heusi.
Erneut Rekordquartal für Lenovo
23. Februar 2022 - Das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres war für Lenovo sehr erfolgreich: Der Umsatz übertraf erstmals 20 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn legte gegenüber dem Vorjahresquartal um 62 Prozent zu.
Frank Blockwitz neuer Managing Director Schweiz bei Lenovo
3. Mai 2021 - Mit Frank Blockwitz besetzt Lenovo die Position des Schweizer Länderchefs mit einer erfahrenen Manager-Persönlichkeit von HP.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER