Quickline wächst bei Mobile und TV Streaming

Quickline wächst bei Mobile und TV Streaming

(Quelle: Quickline)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. März 2022 - Der Umsatz von Quickline ist im Geschäftsjahr 2021 zwar insgesamt erneut leicht gesunken, in den Geschäftsbereichen Mobile und TV Streaming verzeichnet der Provider jedoch ein markantes Plus.
Im Geschäftsjahr 2021 ist Quickline im Bereich Mobiltelefonie umsatzmässig um 12,9 Prozent auf 77,6 Millionen Franken gewachsen, und beim TV Streaming vermeldet der Provider gar ein Plus von 16 Prozent auf 67,35 Millionen Franken. Der Gesamtumsatz lag 2021 bei 245 Millionen Franken – dies entspricht allerdings einem leichten Rückgang von 3,5 Prozent gegenüber 2020, zurückzuführen auf die leicht schrumpfenden Geschäftsbereiche Internet (-0,1%), Festnetz (-0,8%) und TV Linear (-3,2%).

Quickline-CEO Frédéric Goetschmann kommentiert das vergangene Geschäftsjahr: "Mit Blick auf die Wettbewerbsintensität, die pandemiebedingten Einschränkungen und die strukturellen Trends hat Quickline wieder ein respektables Ergebnis erzielt. Es ist uns gelungen, in einem hart umkämpften Markt das Kundenwachstum in der Mobiltelefonie und im TV-Streaming fortzusetzen und mit überzeugenden Services in Top-Qualität zu punkten. Dies belegen die Resultate renommierter Vergleichstests sowie eigener Kundenumfragen. Sie honorieren unsere Arbeit und die Leistungsfähigkeit unserer Kommunikationsinfrastruktur."

Zu den Neuerungen von 2021 zählen etwa eine Smart-Meter-Lösung für Energieversorger, neue Mobile-Abos mit 5G und zusätzliche, teils exklusive TV-Inhalte. Im laufenden Jahr 2022 will Quickline weiter in die Netzinfrastruktur und die Produktentwicklung investieren. Auf den Glasfasernetzen wurde die Internet-Geschwindigkeit auf Anfang März auf 10 Gigabit pro Sekunde erhöht und bestehende Abos entsprechend aufgewertet. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Bei Quickline neu mit bis zu 10 Gbit/s im Internet surfen
1. März 2022 - Ab dem 1. März können Kunden von Quickline neu mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10 Gbit/s im Internet surfen. Darüber hinaus erhöht der Provider die Geschwindigkeit seines Internet-M-Abos auf 500 Mbit/s bei gleich bleibendem Preis.
Quickline lanciert Smart Metering für Schweizer Energieversorger
30. November 2021 - Mit Quickline Energy steigt Quickline in den Energiemarkt ein und will besonders den zahlreichen kleinen Energieversorgungsunternehmen der Schweiz den Umstieg auf Smart Metering erleichtern.
Quickline beendet Geschäftsjahr 2020 mit leicht sinkendem Umsatz
29. März 2021 - Im abgelaufenen Geschäftjahr 2020 generierte Quickline einen Umsatz von 261 Millionen Franken, der damit um 7 Millionen tiefer liegt als noch 2019. Dafür konnte das Unternehmen bei den Mobil- und IPTV-Abonnementen zulegen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER