Fünf globale Anbieter stellen Public-Cloud-Dienste für den Bund bereit

Fünf globale Anbieter stellen Public-Cloud-Dienste für den Bund bereit

(Quelle: Pixabay/annca)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Juni 2021 - Der Bund hat eine öffentliche Ausschreibung für die Umsetzung von Public-Cloud-Diensten im Wert von 110 Millionen durchgeführt. Unter den fünf Gewinnern finden sich die üblichen Verdächtigen und eine Überraschung.
Über eine öffentliche Ausschreibung hat der Bund maximal fünf Cloud Service Provider für die Lieferung von Public Cloud Services gesucht. Die Auserwählten können für den Auftrag, der sich von September 2021 bis Ende August 2026 erstreckt, Services für maximal 110 Millionen Franken in Rechnung stellen, die der Bund abrufen kann.

Nun sind die Gewinner der Ausschreibung bekannt. Es sind dies Amazon Web Services, IBM, Microsoft, Oracle und ein wenig überraschend Alibaba. Die Bewerber mussten laut der Ausschreibung über Rechenzentren auf mindestens drei verschiedenen Kontinenten verfügen, darunter Europa. Alibaba ist zwar in Europa vertreten, bisher jedoch nur in Grossbritannien und Deutschland. Erstaunlich ist auch, dass Google Cloud nicht unter den Gewinnern ist, wobei unklar ist, ob der US-Konzern überhaupt an der Ausschreibung teilgenommen hat.

Der Bund begründet die Zuschläge an die fünf Provider wie folgt:
IBM Schweiz: Ausschlaggebend für den Zuschlag an die Firma IBM Schweiz ist die höchst mögliche Akzeptanz von Vertragsbedingungen gemäss ZK03 sowie attraktive Preise und Volumenrabatte.

Amazon Web Services: Ausschlaggebend für den Zuschlag an die Firma Amazon Web Services EMEA ist die höchst mögliche Akzeptanz von Vertragsbedingungen gemäss ZK03 sowie der hohen Punktzahl zu ZK02 (Rechenzentren).

Oracle Software (Schweiz): Ausschlaggebend für den Zuschlag an die Firma Oracle Software (Schweiz) sind die von ihr angebotenen besten Preise und Volumenrabatte.

Microsoft Schweiz: Ausschlaggebend für den Zuschlag an die Firma Microsoft Schweiz ist die höchste Punktzahl für die bereits aufgebauten Rechenzentren in der Schweiz gemäss ZK02.

Alibaba.com (Europe): Ausschlaggebend für den Zuschlag an die Firma Alibaba.com (Europe) sind die von ihr angebotenen sehr attraktiven Preise. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

SAP Schweiz baut Bundes-Cloud auf
29. Januar 2021 - SAP Schweiz hat das Rennen um den Aufbau der Cloud-Infrastruktur des Bundes für sich entschieden. Damit kann der Dienstleister nun für 123 Millionen Franken den Grundstein für die neuen SAP-Instanz des Bundes legen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER