Dropbox-Zahlen deutlich über Erwartungen

Dropbox-Zahlen deutlich über Erwartungen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. November 2019 - Dropbox konnte den Quartalsumsatz um 19 Prozent steigern, erzielte unter dem Strich aber einen weitaus grösseren Verlust als im Vorjahr. Nichtsdestotrotz wurden die Markterwartungen klar übertroffen.
Dropbox-Zahlen deutlich über Erwartungen
(Quelle: Dropbox)
Cloud-Speicheranbieter Dropbox hat die Geschäftsergebnisse fürs letzte Quartal vorgestellt und kommt damit deutlich über den Markterwartungen zu liegen. Der Umsatz kletterte im Vorjahresvergleich um markante 19 Prozent auf gut 428 Millionen Dollar. Unter dem Strich resultierte allerdings ein Verlust von 17 Millionen Dollar, während das Minus im Vorjahresquartal noch mit 5,8 Millionen Dollar ausgewiesen wurde. Ohne Sonderposten gerechnet weist Dropbox einen Gewinn von 13 Cents pro Aktie aus. Seitens der von Refinitiv befragten Analysten wurde derweil von einem Gewinn von 11 Cents für eine Aktie und einem Umsatz von 423,5 Millionen Dollar ausgegangen.

Per Ende September verfügte Dropbox über 14 Millionen zahlender Abonnenten, 1,7 Millionen mehr als noch vor einem Jahr. Auch der durchschnittliche Umsatz pro Kunde konnte innert Jahresfrist geringfügig von 122,82 auf 123,15 Dollar gesteigert werden. Obwohl auch die Prognose aufs laufende Quartal über den Markterwartungen zu liegen kam, rutschte die Aktie im nachbörslichen Handel nach anfänglichen Zugewinnen ins Minus. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Dropbox legt beim Umsatz um 18 Prozent zu
9. August 2019 - Im jüngsten Quartal lag Dropbox sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz über den Markterwartungen. Da auch der Ausblick optimistisch ausfiel, konnte die Aktie dazugewinnen.
Joerg Endemann ist neuer DACH-Channel-Manager bei Dropbox
18. Januar 2019 - Bei Dropbox ist seit anfangs Jahr Joerg Endemann für das Channel-Management in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz verantwortlich.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER