Redit virtualisiert bei Lenzerheide Bergbahnen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Februar 2011 - Die Lenzerheide Bergbahnen haben sich entschieden, ihre Server- und Storage-Umgebung zu virtualisieren. Als Partner kam dabei das Zuger Systemhaus Redit zum Einsatz.
Mit Hilfe des Zuger Systemhauses RedIT haben die Lenzerheide Bergbahnen ihre Server- und Storage-Umgebung virtualisiert. Nachdem man verschiedene Lösungsansätze mit verschiedenen Herstellern geprüft habe, sei die Wahl auf die Server- und Storage-Lösungen von HP gefallen, wie es in einer Mitteilung heisst. Innerhalb von drei Tagen hätten danach die Redit-Spezialisten das neue System aufgesetzt, das aus Verfügbarkeitsgründen komplett redundant aufgebaut worden sei. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Redit virtualisiert Schulumgebung
15. Oktober 2010 - Um eine anregende und unterstützende Lernumgebung bei der Schule Herisau zu schaffen, hat Redit die Server und die Desktops der Schule virtualisiert.
RedIT: Zentralisierung gescheitert, Aufteilung in zwei autonome Gesellschaften
26. März 2010 - RedIT schliesst das Geschäftsjahr 2009 deutlich unter den eigenen Erwartungen ab. Zudem muss das Unternehmen feststellen, dass die 2008 beschlossene Zentralisierung gescheitert ist. Eine neue Organisationsform soll nun die Wende bringen.
Regli nimmt bei RedIT den Hut
19. März 2010 - RedIT baut um. Martin Regli, der erst seit Mitte Oktober 2009 als CEO des Zuger Systemhauses amtet, verlässt das Unternehmen bereits wieder.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER