Endgültig Schluss mit Fernsehern von Pioneer

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2009/04
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. März 2009 -
Pioneer, besonders für seine Plasma- Fernseher bekannt, stellt seine TV-Produktion ein und zieht sich komplett aus dem Geschäft mit Fernsehern zurück. Der japanische Hersteller will sich zukünftig auf Autos mit Unterhaltungselektronik und Navigationssystemen konzentrieren. 10 von 30 Fabriken werden bis zur Jahresmitte geschlossen und 10’000 Mitarbeiter entlassen, darunter 6000 Vollbeschäftigte. Von der Schliessung sind vor allem Fertigungsstätten von Plasma-Bildschirmen betroffen. In der Administration werden Angestellte vorzeitig in den Ruhestand geschickt. Direktoren und Manager müssen bis März 2011 auf 20 bis 50% der Bezüge verzichten und erhalten keine Bonuszahlungen. 2008 hatte Pioneer überraschend LCD-TVs ins Portfolio aufgenommen, obwohl das Unternehmen bisher stets konsequent auf die Plasma-Technologie gesetzt hatte. Im März letzten Jahres hatte man zudem die eigene Fertigung von Plasma-Panels aufgegeben und an Panasonic ausgelagert. Die gesamte Entwicklermannschaft von Pioneer wechselte in dem Zusammenhang bereits zu Panasonic. Erste Pioneer-Plasma-TVs mit Panasonic-Panels werden nun wohl nie auf den Markt kommen. (mro/sk)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER