EU-Kommission will iRobot-Übernahme durch Amazon ermöglichen
Quelle: Depositphotos

EU-Kommission will iRobot-Übernahme durch Amazon ermöglichen

Unbestätigten Meldungen zufolge will die Europäische Kommission die Übernahme des Saugroboterherstellers iRobot für 1,7 Milliarden Dollar durch Amazon ohne Bedingungen durchwinken.
27. November 2023

     

Im Sommer 2022 hat Amazon angekündigt, den Roboterstaubsauger-Hersteller iRobot zum Preis von 1,7 Milliarden Dollar übernehmen zu wollen. Während der Deal von den britischen Kartellwächtern genehmigt wurde, startet die EU-Kommission diesen Sommer eine viermonatige kartellrechtliche Untersuchung ("Swiss IT Reseller" berichtete).


Wie jetzt die Nachrichtenagentur "Reuters" laut mit der Angelegenheit vertrauten Personen meldet, soll die EU-Kommission dazu bereit sein, die Transaktion ohne Auflagen durchzuwinken. Amazon könnte mit dem Roomba-Staubsaugroboter von iRobot das hauseigene Smart-Device-Portfolio rund um Alexa und Co. erweitern. Ob die Transaktion allerdings so reibungslos über die Bühne gehen wird, wie der "Reuters"-Bericht jetzt vermuten lässt, ist offen. Der finale Entscheid der Europäischen Kommission wird bis zum 14. Februar kommenden Jahres erwartet. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Amazons iRobot-Übernahme steht vor EU-Wettbewerbsverfahren

26. Juni 2023 - Der geplante Kauf von iRobot durch Amazon könnte noch platzen. Die EU-Kommission will den Deal während vier Monaten unter die Lupe nehmen.

Amazon will iRobot kaufen

8. August 2022 - Amazon plant, 1,65 Milliarden Dollar in Cash aufzuwerfen, um iRobot zu übernehmen. Das Unternehmen ist unter anderem für die Herstellung des Staubsaugerroboters Roomba bekannt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER