Swisscom-Tochter Fastweb soll Deal mit Vodafone Italien prüfen
Quelle: Depositphotos

Swisscom-Tochter Fastweb soll Deal mit Vodafone Italien prüfen

Unbestätigten Meldungen zufolge ist die Swisscom-Tochter Fastweb mit Vodafone im Gespräch über einen Zusammenschluss oder eine Beteiligung an den Aktivitäten in Italien.
24. November 2023

     

Die italienische Swisscom-Tochter Fastweb prüft offenbar eine Allianz oder allenfalls auch einen Zusammenschluss mit der Italien-Sparte der Vodafone Gruppe. Dies berichtet die Nachrichtenagentur "Bloomberg" mit Bezug auf nicht näher bezeichnete informierte Kreise (Paywall).

Fastweb soll allerdings nicht das einzige Unternehmen sein, mit dem Vodafone im Gespräch ist. Dem Bericht zufolge hat Vodafon in den letzten Monaten verschiedene Gespräche mit dem französischen Telekommunikationskonzern Iliad geführt, um die in Italien aktiven Unternehmen der beiden Konzerne zu fusionieren. Vodafone lehnte im vergangenen Jahr das Angebot eines von Iliad unterstützten Konsortiums in Höhe von 11,25 Milliarden Euro für die Übernahme der Aktivitäten in Italien ab. In der Begründung hiess es, das Geschäft sei nicht im Interesse der Aktionäre.


Fastweb, Swisscom, Iliad und Vodaphone lehnten es auf Anfrage von "Bloomberg" ab, die Meldung zu kommentieren. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Walter Renna wird neuer CEO von Fastweb

23. März 2023 - Der bisherige CEO von Fastweb, Alberto Calcagno, tritt zurück. Walter Renna (Bild) wird die operative Führung der Swisscom-Tochter übernehmen.

Swisscom hält sich im ersten Quartal 2022

28. April 2022 - Bei Swisscom war das Betriebsergebnis von Januar bis März 2022 etwas höher als im ersten Quartal 2021, der Konzernumsatz lag leicht unter dem Vorjahr. Zulegen konnte Swisscom im IT-Lösungsgeschäft und bei Fastweb.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER