Nintendo rechnet mit sinkender Switch-Nachfrage
Quelle: Nintendo

Nintendo rechnet mit sinkender Switch-Nachfrage

Die Umsätze von Nintendo sind im letzten Geschäftsjahr und vor allem im letzten Quartal gesunken. Grund dafür ist die schwindenden Nachfrage nach der Konsole Switch.
10. Mai 2023

     

Nintendo hat die Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht und musste dabei einen Umsatzrückgang von 5,5 Prozent auf umgerechnet 11,87 Milliarden Dollar vermelden. Im letzten Quartal des Geschäftsjahres sanken die Umsätze gar um 18 Prozent auf umgerechnet 2,27 Milliarden Dollar.

Dabei leidet Nintendo vor allem unter der schwindenden Nachfrage für seine Vorzeigekonsole Switch. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres verkaufte Nintendo noch 3,06 Millionen Einheiten absetzen, bei der Hälfte davon handelte es sich um die OLED-Version der Switch. Damit blickt Nintendo bezüglich Switch auf eines der schwächsten Quartale der Geschichte zurück.


Ganz grundsätzlich gibt der Absatz der Konsole nach. Nachdem Nintendo 2021 noch 23 Millionen Switch-Konsolen verkauft hat und letztes Jahr 18 Millionen, geht der Konzern heuer noch von 15 Millionen aus – und selbst das scheint optimistisch, wie Nintendo selbst eingesteht. Das Momentum mit der Konsole im siebten Jahr seit Erscheinen aufrecht zu erhalten, werde schwierig, wird Ninteno-Präsident Shuntaro Furukawa von "Engadget" zitiert. Nintendo will nun darauf fokussieren, weitere Konsolen in Haushalte zu verkaufen, in denen sich bereits eine Switch-Konsolen findet.

Alles in allem soll Nintendo seit Erscheinen der Switch über 125 Millionen Konsolen verkauft haben. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Saudi-Fonds wird grösster Nintendo-Aktionär

20. Februar 2023 - Mit einer Beteiligung von 8,26 Prozent wird der saudische Staatsfonds PIF zum grössten externen Aktionär von Nintendo.

Nintendo mit Umsatzminus

4. August 2022 - Nintendo hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres weniger Spielkonsolen verkauft. Entsprechend sank auch der Umsatz um 4,7 Prozent.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER