Evora lässt sich in der Schweiz nieder
Quelle: Evora

Evora lässt sich in der Schweiz nieder

Aufgrund des wachsenden Schweizer Marktes lässt sich Evora hierzulande nieder. Als Experten fungieren Terence Schröder sowie Michael Berkowsky.
5. Januar 2023

     

Evora IT Solutions ist nun mit einer Landesgesellschaft in der Schweiz vertreten. Dies teilt das Unternehmen mit. Gleichzeitig verspricht es Schweizer Kunden und Partnern eine bessere Betreuung und vereinfachte Abwicklung von Projekten. Die vertriebliche Verantwortung für die Bestands- und Neukunden wird Terence Schröder (Bild, links) als Head of Indirect Sales übernehmen. Die Bereiche Enterprise Ressource Planning sowie Field Service Management wird Michael Berkowsky verantworten.


"Evora ist seit Jahren im Nachbarland aktiv, mit Kunden aus der Pharma-Branche sowie Versorgungs-, Chemie- und Industrieunternehmen. In den letzten Jahren sind unsere Geschäfte in der Schweiz kontinuierlich gewachsen. So lag es nahe eine Landesgesellschaft zu gründen, um noch näher an unseren Kunden dran zu sein. Wir freuen uns auf weitere gute Beziehungen und den spannenden Markt in der Schweiz", lässt sich Gregor Bender aus der Zentrale in Deutschland zitieren. (dok)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER