Helsana-CIO Hans-Peter Keller ist weg
Quelle: Helsana

Helsana-CIO Hans-Peter Keller ist weg

Laut einem Bericht hat Hans-Peter Keller, Leiter des Geschäftsbereichs Informatik bei Helsana, das Unternehmen per Ende Oktober ziemlich plötzlich verlassen. Patrick Koch übernimmt das Amt ad interim.
7. November 2022

     

Hans-Peter Keller, Leiter des Geschäftsbereichs Informatik beim Krankenversicherer Helsana, hat laut einem Bericht von "Inside Paradeplatz" das Unternehmen Ende Oktober Knall auf Fall verlassen. Er wolle sich beruflich neu orientieren, haben demnach der Helsana-CEO Roman Sonderegger und der VR-Präsident Thomas Szucs in einem Intranet-Memo den Mitarbeitenden eröffnet. Man danke ihm für sein langjähriges Engagement, heisst es weiter – Keller war 12 Jahre für das Unternehmen tätig und hatte seit 2017 Einsitz in der Geschäftsleitung. Der bisherige CIO selbst äussert sich ähnlich. Er habe sich für einen Tapetenwechsel entschieden und wolle nochmals etwas Neues wagen. Sein Linkedin-Profil hat er allerdings noch nicht entsprechend aktualisiert.

"Inside Paradeplatz" meint, dass die sofortige Freistellung von Keller die Frage aufwerfe, was zwischen dem IT-Chef und dem CEO vorgefallen sei. Im Team soll Keller nämlich beliebt gewesen sein. Laut einem Insider, so "Inside Paradeplatz", habe Keller noch keine neue Perspektive oder Aussicht auf einen Job. Dies sei ein weiteres Zeichen, dass der Abgang überstützt vor sich gegangen sei. Angeblich wolle der CEO den Betriebsaufwand um 20 Prozent senken und nehme dabei keine Rücksichten "auf Liebgewonnenes im Personal". Die Rede ist von Lohnkürzungen und wegfallenden Fringe Benefits wie günstige Hypotheken.


Die Leitung der IT bei Helsana und Kellers Sitz in der Geschäftsleitung hat interimistisch und bis auf Weiteres Patrick Koch übernommen, der seit 1988 für das Unternehmen arbeitet und das Amt des Leiters Core & Support innehat. Auf der Helsana-Website wird er als Interim Head of Information Technology geführt. (ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER