Apple entlässt externe Recruiter, verlangsamt Neueinstellungen

Apple entlässt externe Recruiter, verlangsamt Neueinstellungen

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. August 2022 - Mehr als 100 externe Recruiter sollen bei Apple den Hut nehmen müssen. Die Massnahme kann vermutlich als Zeichen für eine Verlangsamung der Neuanstellungen beim Tech-Riesen interpretiert werden.
Apple soll beim Recruiting neuer Arbeitskräfte die Handbremse gezogen haben, wie "Bloomberg" mit Bezug auf anonyme Apple-interne Quellen schreibt. So habe das Unternehmen die Zusammenarbeit mit externen Recruitern unlängst weitgehend abgebrochen. Dabei rollen bei den Leiharbeiter-Recruitern einige Köpfe – die Rede ist von mehr als 100 Personen, die an verschiedenen Standorten betroffen sein könnten. Den Entlassenen werden laut dem Bericht noch zwei Wochen Lohn und Sozialleistungen gezahlt. Apple verzichtete gegenüber "Bloomberg" auf eine Stellungnahme.

Die Sparmassnahme in Form von Kürzungen beim Recruiting wird damit wohl auch eine Verlangsamung der gesamten Rekrutierungsstrategie zur Folge haben. Den entlassenen Recruitern soll Apple angegeben haben, dass die Kürzungen mit den aktuellen Geschäftsanforderungen des Unternehmens zu tun hätten. Man wolle den Realitäten der Situation Rechnung tragen, wie CEO Tim Cook unlängst gegenüber Analysten sagte. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Bei Apple wieder dreimal pro Woche ins Büro
16. August 2022 - Ab September 2022 ist bei Apple Schluss mit ausgedehntem Home Office. Die Angestellten müssen nun wieder drei Tage pro Woche am Firmensitz arbeiten, zwei davon sind fix und der dritte flexibel wählbar.
Apple erzielt neuen Rekordumsatz
29. Juli 2022 - Apples Quartalseinnahmen stiegen auf 83 Milliarden Dollar, so hoch wie noch nie in einem dritten Geschäftsquartal. Zum Erfolgt beigetragen haben insbesondere die iPhone-Verkäufe, während es andernorts weniger gut lief.
Anstellungsbremse bei Google, CEO erhöht Druck auf Mitarbeiter
14. Juli 2022 - In einer Info-Mail an die Mitarbeiter verkündet Google-CEO Sundar Pichai, wie man künftig Ressourcen einsparen will. Damit einher geht ein nicht überhörbarer, schärferer Ton, mit dem der Druck auf die Angestellten erhöht wird.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER