Netcetera geht mit 3DS-Servern in die Cloud

Netcetera geht mit 3DS-Servern in die Cloud

(Quelle: Netcetera)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Juli 2022 - Mit der Migration in die Cloud, zunächst für die 3DS Services, will Netcetera seine Position als globaler Payment Player stärken und gleichzeitig zur Nachhaltigkeit des Betriebs beitragen.
Im Zuge seiner zukunftsgerichteten Herangehensweise kündigt das Software-Unternehmen Netcetera den Wechsel in die Cloud von weltweit führenden Hosting-Anbietern an. Als Erstes hat Netcetera die 3DS Services von den bisherigen On-Premises-Rechenzentren auf eine neue Cloud-Hosting-Umgebung bei weltweit führenden Hosting-Anbietern migriert. Später sollen weitere Migrationen folgen. Die Umstellung verspreche eine modernisierte Infrastruktur, heisst es weiter, die den sich rasch ändernden Kundenbedürfnissen gerecht werde und das Geschäftswachstum fördere. Und sie sei Teil des Engagements des Payment-Dienstleisters für Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit gegenüber der Gesellschaft.

Dies betont auch CEO Andrej Vckovski: «Wir machen uns Gedanken darüber, woher unsere Energie kommt und wie wir sie nutzen, und es ist an der Zeit, dass sich alle Akteure des Zahlungsverkehrs mit globalen Massnahmen an diesem Prozess beteiligen. Die Digitalisierung ist in der Regel ein Energiesparer auf globaler Ebene, aber sie macht immer noch etwa 10 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs aus. Ein kluges Design und die Verringerung der Energieverschwendung können bereits einen Unterschied ausmachen.» (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER