Elca partnert mit Berger-Levrault

Elca partnert mit Berger-Levrault

(Quelle: Elca)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Juni 2022 - Berger-Levrault kooperiert mit dem hiesigen IT-Dienstleister Elca und will damit die Einführung seiner EAM-Lösung in der Schweiz vorantreiben.
Elca und Berger-Levrault geben eine Partnerschaft bekannt. Durch die Bündelung der Kräfte kann Berger-Levrault die Einführung seiner Enterprise-Asset-Management (EAM)-Lösung Carl Source hierzulande vorantreiben. Zudem kommen die Kunden so in den Genuss einer nahen Betreuung sowie eines Hostings der Daten in der Schweiz. Elca auf der anderen Seite stärkt mit der Carl-Source-Lösung sein Portfolio im Bereich der Wartungsbranche, entsteht doch ein neues Angebot zur Digitalisierung der Prozesse bei der Wartung von Geräten und Infrastrukturen. Dabei legen sowohl Elca als auch Berger-Levrault den Fokus auf die drei grossen Branchen Industrie, Energie und Transport.

Laurent Rollinger (Bild rechts), Entwicklungsleiter von Berger-Levrault Schweiz, meint zur Kooperation: "Ich freue mich sehr, mit Elca zusammenzuarbeiten. Seine starke Präsenz in der Schweiz, sein ausgezeichnetes Kompetenzniveau, das durch seine Position als Schweizer Leader belegt ist, und unsere gemeinsamen Ambitionen sind allesamt Schlüsselfaktoren, um die Einführung unseres EAM-Angebots in der gesamten Schweiz zu gewährleisten." (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Elca steigert Umsatz auf 193,6 Millionen Franken
9. März 2022 - Die Elca-Gruppe hat besonders im letzten Quartal 2021 gut gewirtschaftet und verzeichnet ein Umsatzwachstum von 12,2 Prozent. Auch beim Personal hat Elca zugelegt: Derzeit sind rund 1700 Fachpersonen für die Gruppe tätig, ein Plus von 20 Prozent.
Berger-Levrault expandiert in die Schweiz
20. Januar 2022 - Der französische Softwarehersteller Berger-Levrault eröffnet eine Schweizer Tochtergesellschaft in Lausanne. Diese wird von Laurent Rollinger (Bild) geleitet.
Elca und Bluevoyant gründen Joint Venture für Cyber-Defense
11. Januar 2022 - Unter dem Namen Senthorus entsteht ein Joint Venture der beiden Sicherheitsspezialisten Elca und Bluevoyant. Die Services sollen aus einem Security Operations Center in der Schweiz erbracht werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER