IBM enttäuscht mit Quartalsbilanz

IBM enttäuscht mit Quartalsbilanz

(Quelle: IBM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Oktober 2021 - IBM hat die Erwartungen für den Quartalsumsatz verfehlt, da das Managed-Infrastrukturgeschäft unter einem Auftragsrückgang litt, was die Aktie um 4 Prozent fallen liess.
Der US-amerikanische IT-Riese IBM enttäuschte die Anleger mit einem Quartalsumsatz von 17,6 Milliarden Dollar (16,2 Mrd. Franken) im dritten Quartal, der somit nur um 0,3 Prozent über dem Vorjahreszeitraum lag. Das Unternehmen betonte aber, dass der Anstieg 2,5 Prozent betragen würde, wenn die Zahlen der Infrastruktursparte, die im November unter dem Namen Kyndryl verkauft werden soll ("Swiss IT Reseller" berichtete), nicht berücksichtigt würden.

Der Gewinn sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Drittel auf 1,1 Milliarden Dollar (1,01 Mrd. Franken). Nach Angaben von IBM belaufen sich die Kosten für die Trennung von Kyndryl auf 500 Millionen Dollar.

Der Umsatz im Bereich Dienstleistungen und Beratung stieg um 11,6 Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar. Der Umsatz im Bereich Cloud Services und Künstliche Intelligenz stieg um 2,5 Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar. Der Umsatz des Geschäftsbereichs, der Server und andere Hardware umfasst, sank um fast 12 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar.

Die IBM-Aktie hat in diesem Jahr um 13 Prozent zugelegt, fiel im erweiterten Handel nach der Veröffentlichung der Ergebnisse allerdings um 4,6 Prozent, wie "CNBC" berichtet. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

IBM beschliesst Abspaltung seiner Managed-Infrastructure-Services-Sparte
14. Oktober 2021 - IBM trennt sich von seiner Managed-Infrastructure-Services-Sparte, deren Umsätze in den vergangenen Jahren kontinuierlich schrumpften. Kyndryl soll künftig als eigenständige Firma agieren.
Telcos stagnieren, Hyperscale-Boom hält an
7. September 2021 - Eine aktuelle Analyse der Halbjahresinvestitionen von Telekom-Unternehmen, IT-Infrastruktur-Anbietern sowie den grossen Hyperscalern durch die Synergy Research Group macht die längerfristigen Trends in den Bereichen ersichtlich.
IBM mit mehr Umsatz im zweiten Quartal 2021
20. Juli 2021 - IBM meldet für das zweite Quartal 2021 eine Umsatzsteigerung um 3,4 Prozent auf 18,7 Milliarden Dollar. Zu verdanken ist dieses Plus den Bereichen Cloud-Software und Services.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER