Teamviewer und Google Cloud spannen für Google-Glass-Anwendungen zusammen

Teamviewer und Google Cloud spannen für Google-Glass-Anwendungen zusammen

(Quelle: Google/Teamviewer)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Oktober 2021 - Teamviewer und Google Cloud arbeiten künftig zusammen, um AR-Anwendungen für den Geschäftsbereich zu entwickeln. Das erste Projekt beschäftigt sich mit den Herausforderungen des Einzelhandels.
Der Remote-Control-Spezialist Teamviewer und Google Cloud verkünden eine neue Zusammenarbeit. Im Kern geht es dabei um die Entwicklung von Augmented-Reality-Lösungen (AR) für Google Glass, die AR-Plattform, die bei Google seit geraumer Zeit in Entwicklung ist. So soll etwa das AR-Portfolio von Teamviewer in Googles Cloud Platform verfügbar gemacht werden, weiter wollen die beiden Unternehmen zusammenarbeiten, um weitere AR-Anwendungen zu entwickeln, "mit denen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse digitalisieren können", wie es in der entsprechenden Mitteilung heisst. Das erste gemeinsame Projekt unter dem Namen Assisted Order Picking soll das Omnichannel-Fulfillment für Lebensmittelgeschäfte und Einzelhändler verbessern. Per Heads-up-Display wird damit die Auftragsabwicklung vereinfacht, die Effizienzsteigerung soll dabei zwischen 15 und 40 Prozent betragen. Die Anwendung ist für Google Glass Enterprise Edition 2 Smart Glass konzipiert. In einem Demo-Video wird die Funktionalität der Applikation aufgezeigt (siehe Video).

Carrie Tharp, VP Retail & Consumer bei Google Cloud, kommentiert: "Das Einkaufsverhalten der Verbraucher hat sich stark verändert, insbesondere durch die Pandemie. Händler müssen neue Mitarbeiter einstellen und gleichzeitig ihre Kommissionierungs- und Abwicklungsprozesse auf den Prüfstand stellen. Sie suchen nach Technologien, die auf der einen Seite schnell zu implementieren sind, und ihnen auf der anderen Seite dabei helfen, ihre Geschäftsprozesse zu modernisieren." (win)



Weitere Artikel zum Thema

Robustes Wachstum bei AR/VR-Headsets, Smart Home und Wearables
8. Oktober 2021 - Eine IDC-Studie bescheinigt den aufstrebenden Produktbereichen AR/VR, Smart Home und Wearables über die nächsten vier Jahre zweistellige Zuwachsraten. Am meisten sollen die Umsätze bei AR/VR-Headsets zulegen.
VR-Headset-Markt wächst rasant
1. Juli 2021 - Im ersten Quartal 2021 wurden über 50 Prozent mehr VR-Headets ausgeliefert als vor Jahresfrist. Der grösste Anteil entfiel dabei auf Stand-alone-Geräte wie die Oculus Quest.
AR- und VR-Ausgaben nehmen jährlich um 54 Prozent zu
17. November 2020 - Gemäss neuesten Zahlen von IDC erhöhen sich die weltweiten Ausgaben für Augmented und Virtual Reality von aktuell 12 Milliarden Dollar auf 72,8 Milliarden Dollar im Jahr 2024.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER