Teamviewer lanciert Lösung für den Bildungssektor

Teamviewer lanciert Lösung für den Bildungssektor

(Quelle: Teamviewer)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. September 2021 - Mit Teamviewer Classroom bringt das gleichnamige Unternehmen eine neue Lösung auf den Markt, welche die interaktive Zusammenarbeit in Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen ermöglichen soll.
Die deutsche Software-Schmiede Teamviewer will eigenen Angaben zufolge die Digitalisierung des europäischen Bildungssektors vorantreiben. Hierzu hat das Unternehmen die neue Lösung Teamviewer Classroom vorgestellt, die in Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen zum Einsatz kommen und die interaktive Zusammenarbeit fördern soll. Die Lösung soll dabei vollständig datenschutzkonform sein. Damit könnten alle datenschutzrechtlichen Anforderungen der Kultusministerien in Deutschland, wie auch der europäischen Partnerländer, erfüllt werden. Die Lösung soll über einfache Online-Meetings hinausgehen und umfasst beispielsweise das gemeinsame Bearbeiten hochgeladener Dokumente, digitale Tafeln, separate Räume für Gruppenarbeiten sowie die Möglichkeit von Echtzeitumfragen innerhalb der Lerngruppen. Teamviewer Classroom wird in Europa entwickelt und auf eigenen Servern in deutschen Rechenzentren gehostet und betrieben.

Hendrik Witt, Leiter Produktentwicklung bei Teamviewer: "Die Digitalisierung im Bildungswesen ist eine wichtige Aufgabe. Dass wir dabei als Gesellschaft weiterkommen müssen, hat sich in den letzten eineinhalb Jahren im Kontext der Coronakrise sehr deutlich gezeigt. Mit unserer Neuentwicklung Teamviewer Classroom tragen wir zum digitalen Fortschritt an Schulen und Hochschulen bei. Durch unsere jahrelange Zusammenarbeit mit kommunalen Einrichtungen und Grosskunden aus verschiedenen Bereichen sind höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards für uns selbstverständlich. Diese sind jetzt, gemeinsam mit vielen weiteren Funktionalitäten, in Teamviewer Classroom eingeflossen. Uns war es dabei besonders wichtig, das Grundrecht auf Bildung zu sichern, ohne dabei Kompromisse beim Grundrecht auf Datenschutz einzugehen." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Teamviewer veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal 2021
8. Juli 2021 - Im Q2 2021 konnte Teamviewer ein Wachstum der fakturierten Umsätze (Billings) von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Damit liegt das Ergebnis jedoch unter der eigenen Prognose von einem Wachstum um 20 Prozent.
Teamviewer und SAP schliessen strategische Partnerschaft
14. Juni 2021 - Die Kooperation umfasst zum einen die technische Integration von Teamviewer Frontline in das SAP-Angebot für Asset- und Service-Management. Zum anderen wird Teamviewer in das SAP-Partnerprogramm aufgenommen, wobei gemeinsame Vermarktungsaktivitäten geplant sind.
Teamviewer partnert mit Malwarebytes
5. Mai 2021 - Die Integration von Malwarebytes-Funktionen in Teamviewer Remote Management unterstützt Machine-Learning-basierten Endpunktschutz und Problembehebung in Echtzeit.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER