Die fünf Gewinner der Swisscom Startup Challenge 2021

Die fünf Gewinner der Swisscom Startup Challenge 2021

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. September 2021 - Heuer stand bei der Swisscom Startup Challenge das Thema Cyber Security im Fokus. Gewonnen haben unter den mehr als 80 Teilnehmern Caos, Code Intelligence, Cysec, Grip Security und Xorlab.
Mehr als 80 Start-ups und Forschungsteams sind bei der diesjährigen Swisscom Startup Challenge an den Start gegangen und haben sich im Bereich Cyber Security um Plätze im Förderprogramm von Swisscom beworben. Aus dem weiten Teilnehmerfeld wählte eine Jury anschliessend zehn Finalisten aus, Start-ups aus Deutschland, Israel und die Schweiz. Am 16. September durften die Finalisten dann vor der Fachjury zu einem Pitch für ihre Lösung antreten. Kriterien, um die Jury zu überzeugen, umfassten nebst der Idee zur Lösung und einem sinnvollen Geschäftsmodell auch Teamgeist und Entschlossenheit, wie Swisscom in einer Mitteilung schreibt.

Gewonnen haben schliesslich die fünf Start-ups Caos, Code Intelligence, Cysec, Grip Security und Xorlab. Diese konnten sich damit die Teilnahme an einem einwöchigen Exploration-Programm mit der Cyber Security Community von Swisscom sichern. Hierbei wird es darum gehen, die Lösungen und die Geschäftsmodelle der Gewinner zu überprüfen sowie Kontakte zu Mentoren und potenziellen Partnern herzustellen. Ein Start-up wird zudem für eine Woche in den Swisscom Outpost im Silicon Valley eingeladen.
Das Start-up Caos aus St. Gallen hat die Jury mit einer Lösung zur Verwaltung von Identitäten überzeugt, die für eine sichere Benutzerauthentifizierung sorgt und obendrein Anwendungsfälle von Kunden integriert.

Code Intelligence aus Bonn hat eine CI/CD-agnostische Plattform für automatisierte Software-Sicherheitstests entwickelt, die Entwicklern helfen soll, sich gegen unerwartete Edge Cases zu schützen und es ihnen ermöglicht, Fehler bereits während der Entwicklung zu beheben und reproduzierbare Testergebnisse zu erzielen.

Cysec hat seinen Sitz im EPFL Innovation Park in Lausanne und hat Arca Trusted OS entwickelt, eine softwarebasierte Lösung zum Schutz von containerisierten Plattformen, Anwendungen und Workloads.

Grip Security ist in Israel beheimatet und hat eine SaaS-Lösung vorgestellt, die praktisch alle von einem Unternehmen genutzten SaaS-Anwendungen (bekannte und unbekannte) erkennen und den Zugriff und die Nutzung durch Mitarbeiter von jedem Gerät und jedem Standort aus steuern, überwachen und sichern sowie Datenverluste verhindern kann.

Xorlab schliesslich ist aus dem Labor für Softwaretechnologie an der ETH in Zürich hervorgegangen und bietet eine Lösung zur Erkennung und Abwehr von hochentwickelten, ausgeklügelten und sehr gezielten E-Mail-Angriffen an.

Roger Wüthrich-Hasenböhler, Gründer der Swisscom Startup Challenge und Head of Swisscom Digital Business: "Diese Jungunternehmen sind voller Tatendrang und sagen den Cyberkriminellen den Kampf an. Ich freue mich, dass wir mit unserem Programm junge Unternehmer darin unterstützen können, durchzustarten und wertvolle Innovationskraft in Swisscom und in die Schweiz hineinzutragen." (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER