SwissID auf dem Vormarsch
Quelle: SITM

SwissID auf dem Vormarsch

Jetzt nutzen mehr als zwei Millionen User die SwissID für den Zugang zu unterschiedlichen digitalen Services. Bald soll eine digitale Signatur per App für die Allgemeinheit hinzukommen.
16. September 2021

     

Die Swisssign Group ist mit der Authentifizierungslösung SwissID auf Wachstumskurs. Per Mitte August 2021 hat die Nutzung der SwissID die Zwei-Millionen-Marke geknackt, wie es in einer Mitteilung heisst. Darüber hinaus hat das Unternehmen in letzter Zeit diverse neue Angebote rund um die SwissID lanciert. Dazu gehören die Bereitstellung von Betreibungsauskünften via SwissID App, der sichere Zugang zum elektronischen Patientendossier (bisher in den Kantonen Freiburg, Jura und Wallis, bald auch im Kanton Neuenburg und im Aargau) sowie die elektronische Signatur SwissID Sign. Zudem hätten strenge Audits in den letzten Monaten nachgewiesen, dass Swisssign die höchsten Anforderungen an Datenschutz und Sicherheit erfülle, betont der Anbieter.


Die qualifizierte elektronische Unterschrift via Smartphone wird laut der Swisssign Group bisher vorwiegend Geschäftskunden angeboten, die die Signaturlösung in ihre bestehenden Prozesse einbinden möchten. Dies vor allem, weil die aktuell geltende Onboarding-Regelung eine physische Identifikation des Kunden verlangt. Dieses Regulativ werde jedoch voraussichtlich im vierten Quartal 2021 angepasst, sodass demnächst alle zwei Millionen User der SwissID dank vollständig digitaler Identifikation in den Genuss eines medienbruchfreien Erlebnisses beim Erstellen einer digitalen Signatur kommen sollen. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Swisssign kooperiert mit Skribble

9. Dezember 2020 - Die Partnerschaft mit Skribble soll gemäss Swisssign-CEO Markus Naef (Bild) das Thema digitale Unterschrift in der Schweiz vorantreiben.

Der Kanton Aargau setzt auf SwissID

5. Mai 2020 - Nach dem Jura, Zug und Graubünden ermöglicht der Kanton Aargau als vierter Kanton den Zugang zu seinen Online-Dienstleistungen via SwissID – allerdings nur mit geprüfter Identität.

Tom Sprenger wird CTO bei Swisssign

22. Januar 2020 - Swisssign hat per 1. März Tom Sprenger als Chief Technology Officer an Bord geholt. Daneben werden die Aufgaben in der Geschäftsleitung neu verteilt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER