0xxx Preise von Grafikkarten stagnieren wieder - IT Reseller
x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Preise von Grafikkarten stagnieren wieder

Preise von Grafikkarten stagnieren wieder

(Quelle: Nvidia)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Juli 2021 - Für kurze Zeit schienen die Preise von Grafikkarten von AMD und Nvidia nach einem langen Hoch zu sinken, doch nun stagnieren sie wieder auf hohem Niveau.
Lange waren Grafikkarten der neuen Generation von AMD und Nvidia kaum erhältlich, und wenn doch, dann zu horrenden Preisen. Grund dafür waren unter anderem die steigenden Preise für Komponenten gepaart mit einer hohen Nachfrage sowie Scalper, die grosse Mengen von Grafikkarten aufkauften, um diese dann zu höheren Preisen weiterzuverkaufen, unter anderem für das Mining von Kryptowährungen. Die Situation hat sich seitdem entspannt, einige Modelle neuerer Grafikkarten sind wieder eher am Markt erhältlich und auch die Preise haben zur Talfahrt angesetzt.

Wie nun aber "Tom's Hardware" berichtet, würden die Preise von Grafikkarten zumindest in Deutschland wieder auf hohem Niveau stagnieren. Lagen die Preise von Nvidias RTX-Grafikkarten der 3000er-Serie im Mai noch bei über 300 Prozent des empfohlenen Verkaufspreises, kosten diese derzeit noch immer rund 50 Prozent mehr als zum Verkaufsbeginn. Bei den Grafikkarten von AMD liegen die Preise derweil noch immer 56 Prozent über dem empfohlenen Verkaufspreis.

Dennoch zeigt der Trend weiterhin nach unten, zumal viele Krypto-Miner ihre Grafikkarten wieder im Second-Hand-Markt verkaufen, weil der Wert vieler Kryptowährungen auf Talfahrt ist. Langfristig dürften die Grafikkartenpreise also wieder in normale Gefilde zurückkehren. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Verfügbarkeit von GPUs erholt sich
21. Juni 2021 - Die Preise und die Verfügbarkeit von Grafikkarten sind bedeutend besser als noch vor wenigen Wochen. Ob die Erholung dauerhafter Natur ist, muss sich aber erst noch zeigen.
Grafikkarten-Boom macht sich auch auf Ricardo bemerkbar
17. Juni 2021 - Die Nachfrage nach Grafikkarten macht sich auch auf Ricardo.ch bemerkbar. So sind in den ersten Monaten des Jahres fast drei Mal so viele Grafikkarten verkauft worden als noch 2020, und auch die Preise haben massiv angezogen.
Grafikkarten-Umsatz steigt um 370 Prozent
11. Juni 2021 - Im ersten Quartal stiegen die Grafikkartenumsätze laut einer Studie um 370 Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar, während beim Absatz ein Zuwachs von 25 Prozent ermittelt wurde.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER